Promis und ihre Allüren- eine wilder als die andere

Dass unsere Stars und Sternchen so einige Macken haben ist jedem bekannt, der öfter mal in die Klatschnews ließt. Doch was die Damen und Herren im Einzelnen verlangen glaubt man manchmal gar nicht.

Das Leben ist kein Ponyhof. Aber mit dem nötigen Kleingeld kann man sich einen Ponyhof kaufen- und dazu viele kleine Helferlein die einem jeden Wunsch erfüllen. Und sei er noch so kurios. Vor einiger Zeit hatte ich über so manch eine Macke berichtet, aber die Liste lässt sich wohl nie ganz vervollständigen 🙂 Außerdem ist zu beachten, dass nicht nur die großen Stars ’ne Macke haben…

George Michael
Macke:
Handtuchverbrauch. 406 Handtücher braucht Herr Michael für nur einen Auftritt. Der arme Mensch, der das alles waschen darf..

Christina Aguilera
Macke:
Die frische Mama benötigt 12 Garderobenräume für sich und ihr Team und Milchprodukte. Ohne die geht gar nichts. In ihrer Garderobe warten stets eine Auswahl von Käsesorten, Milch und etwas Sojamilch.

Dieter Bohlen
Macke:
Er selbst. Dieter will duzen. Auch Polizisten. Und das darf er laut Gerichtsspruch sogar. In einem Verfahren wegen Beleidigung wurde ihm dieser mangelnde Respekt erlaubt, da „das Duzen zu seinen normalen Umgangsformen“ gehöre, so das Hamburger Landgericht. Ist ja nicht das erste mal, dass Dieter Recht bekommt, weil er so ist wie er ist 🙂

Mariah Carey
Macke(n): Gelaufen wird nur über rote Teppiche. Die Armaturen in ihrem Badezimmer dürfen nur aus Gold sein. Sie läuft keine Showtreppen runter. Es darf nur Mineralwasser einer Marke sein (selbst der Tee darf nur mit dieser Sorte angerichtet werden) und dann auch nur mit Strohhalm. Na, wenn das keine Diva ist..

Eva Padberg
Das deutsche Topmodel ist da eher bescheiden. Macke: Sie besteht auf einen Strauß oranger Rosen in ihren Hotelzimmern.

Eminem
Macke: Getrunken wird nur Champagner der Marke Cristal (ca. 350 Dollar). Bei Cristal-Mangel nimmt Eminem aber auch mit teurem Brandy vorlieb. Champagner- ein schöner Bruch zum rüpelhaften Rapperimage.

Jeanette Biedermann & Karl Lagerfeld
Macke(n): Essen. Bei Jeanette muss es eine kalte Flasche Prosecco und Spreewälder Gurken sein & bei Karl Lagerfeld exakt zwei Eiswürfel in der Diät-Cola.

Liz Hurley
Macke:
Sie bringt stets ihr eigenes Besteck ins Restaurant mit. Auch eine eher bescheidene Macke der schönen Schauspielerin und Model.

Madonna
Macke(n):
Kabbalah-Wasser. Denn sie trinkt nur dieses speziell geweihte Wasser- egal wie viel es kostet. Außerdem: 16 Caterer, neun Garderoberisten, fünf Menschen, die ihr während der Show ins nächste Kostüm helfen, ein Chiropraktiker, eine Fitnesstrainer und eine Masseuse.

Jennifer Lopez
Macke:
Eine Raumtemparatur von 25,5 Grad und weißen Lilien fordert die Diva, Ehefrau und Mutter. Beste Macke: Ihr Nippelassistent, der ihre Nippel für einen Clip zum „Vorschein“ brachte.

Diana Ross
Macke: Benimmt sich wie eine Königin die sich Sklaven hält. Ihre „Untergebenen“ sollen den Kopf senken, wenn sie mit ihr sprechen, da sie es nicht wünscht, dass man ihr in die Augen schaut.

Timbaland
Macke: Bananen. Ein solcher Körper wie ihn Ehemann und Produzent Timbaland hat, der will gepflegt sein. Und das geht nicht ohne mindestens 15 Bananen im Studio. Naja, wenn es sonst nichts ist!

Nicole Kidman
Macke:
Ihr Alter. Sie besteht auf maximal 40 Watt Glühbirnen, damit kein hartes Licht auf ihre Haut fällt und sie eventuell älter aussehen lässt. Dabei sieht sie doch wie eine super Mutti aus.

Justin Timberlake & Beyonce Knowles & Mary J. Blide
Macke(n): Sauberkeit. Herr Timberlake fasst keine undesinfizierte Türklinke an und Beyonce verlangt komplett keimfreie und desinfizierte Badezimmer. Mary J. verlangt neben ihrer eigenen Toilette eine komplett neue Klobrille.

Michael Jackson
Macke:
Er selbst. Er braucht einfach seine Privatsphäre. Soweit, so gut. Doch ein Hotel aufzufordern weitere Wände zu errichten geht dann doch etwas weit, oder?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.