Reise

Wohin darf die Reise gehen? Hier kann man sich für die nächste Urlaubsreise inspirieren lassen und außerdem Wissenswertes über fremde Kulturen erfahren.

Anakoluth

(griech.): plötzlicher Wechsel der ursprünglich geplanten Satzkonstruktion während des Sprechens, der zu einem insgesamt ungrammatischen Ausdruck führt

Erfahren Sie mehr »

Halloween: Wenn es auf dem Balkon spukt

Seit einiger Zeit suchen jedes Jahr grinsende Kürbisse, wandelnde Skelette und kreischende Hexen Norddeutschland heim. Früher ein hier unbekannter Brauch, schwappt das amerikanische Halloween immer stärker nach Deutschland, mit Gruselparty und ?Trick or Treat!?.

Erfahren Sie mehr »

Mopsgeburtstag

Es ist vielleicht nicht zu glauben, wenn man es nicht mit eigenen Augen gesehen hat. Aber Berliner Möpse feiern Hundegeburtstag auf ihre ganz eigene unglaubliche Weise. (Topfschlagen gibt es übrigens auch im Reich der schnarchenden Vierbeiner). Es wurde nicht irgendein Zimmer im Prenzlauer Berg in eine Hundewiese umfunktioniert, nöö, nix da, das Beste ist für die Tölchen gerade gut genug. Also: Her mit dem Kempinski!

Erfahren Sie mehr »

Deutschland: Fernwanderwege

Deutschlands Fernwanderwege sind ideal für Entdecker. Durch schattige Wälder und tiefe Schluchten, in einsame Höhen und große Weiten führen die schönsten Langstrecken. Clever reisen! nennt Ihnen sechs attraktive Wanderwege:

Erfahren Sie mehr »

Mopsfreundschaften

Moment mal, hier ist nicht die Rede von jenen ?Möpsen?, die von uns Frauen in zweifacher Ausführung vor uns her getragen werden (?Mädels? ist im Übrigen ein viel treffender Name dafür...). Nein, hier soll es um den Hund gehen. Den Hund mit Namen: Mops. Eine wahre Invasion scheint ausgebrochen zu sein. Wahrscheinlich stand in einem renommierten Blatt, dass der neueste Schick der Großstadt ein Hund wäre, und, da Möpse stylisch seien, gern faul in der Sonne liegen und noch lieber mit zum Brunchen gehen, sie die ideale Anschaffung für den modernen Städter wären.

Erfahren Sie mehr »

Goldenes Händchen

Ich kann sehr gut goldbraune Hähnchen essen, ein goldenes Händchen hatte ich leider nicht so oft. Als Single in Berlin, dieser einen Stadt, die einem das Gefühl gibt, das Beste ständig zu verschlafen, lebt es sich nämlich wirklich nicht leicht. Dieses Überangebot an Menschen, dieser bindungslose und ohne Teamgeist geborene Ameisenhaufen soll mein Angebot sein? Bin ich denn die Nachfrage?

Erfahren Sie mehr »

Abschalten im Rheinland

Keine Frage, Fernreisen sind toll und machen den Kopf frei. Aber: Sie kosten viel Geld - und Zeit. Viel günstiger und manchmal nicht weniger spannend und erholsam, sind Ausflüge in die nähere Umgebung. Allerdings sollte man wissen, wo es nett ist. Eine Orientierungshilfe fürs Rheinland bietet mein neues Buch: "Orte der Muße" - und das führt sogar zu besonders reizvollen Fleckchen.

Erfahren Sie mehr »

Hungerstreik-Streik

Ich weiß nicht, warum uns Frauen immer nachgesagt wird, wir wären kaufsüchtig. Angeblich sei der Textilhimmel unser einziges Ziel für ein Leben danach und so weiter. Die Mythen wie: Jede Frau hat mindestens 30 Handtaschen und 40 Paar Schuhe kann zumindest ich ganz entspannt von mir weisen.

Erfahren Sie mehr »