Reise

Wohin darf die Reise gehen? Hier kann man sich für die nächste Urlaubsreise inspirieren lassen und außerdem Wissenswertes über fremde Kulturen erfahren.

Tapas im Panama Red

Die beste Ayoli der Stadt gibt es im Panama Red in Uhlenhorst, nahe der Außenalster. Wer jetzt an eine unpersönliche Kneipe mit großen Holztischen im amerikanischen Stil denkt, liegt völlig falsch. Die kleine Tapas Bar ist verwinkelt, geschmackvoll eingerichtet und urgemütlich

Erfahren Sie mehr »

Einreise mit Hindernissen

Immer mehr Urlauber sagen: ?Nie wieder!? Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten bekommt die Auswirkungen der verschärften Einreisekontrollen zu spüren. Seit 2001 fahren jährlich weniger Besucher in die Vereinigten Staaten. Zu viele Touristen haben schlechte Erfahrungen bei der Einreise in die USA gemacht.

Erfahren Sie mehr »

Die Berliner „Werbeparasiten“

Berlin, Tourismusmagnet und Austräger des WM-Viertelfinales und ?Finale hat keinen guten Draht zur Fifa. Rund 100 Tage vor Anpfiff der Fußball-WM gibt es - nach der Absage der offiziellen Eröffnungsgala - schon wieder Ärger. Diesmal um den Messestand der Berliner Tourismus Marketing GmbH (BTM)

Erfahren Sie mehr »

Zeise Latenight ? Piratenjazz im Kino

Ein Konzert im Kinosaal? Ja, das gibt es: In den Zeise Kinos in Altona wechseln sich langsame und fetzige Sounds ab, während Bilder und Farben über die Leinwand schwirren. Kosmo Koslowski sind am Werk. Ein Erlebnis für Ohren und Augen

Erfahren Sie mehr »

Römer, Studenten, „mitholen“: Willkommen in Trier

Trier behauptet - wie auch eine Reihe anderer deutscher Städte - die älteste Stadt Deutschlands zu sein. Ob das nun stimmt oder nicht, sicher ist, dass sie von den Römern gegründet wurde und noch heute viele Überbleibsel römischer Baukunst vorzuzeigen hat. Für Touristen wie auch Studenten ist die Stadt gleichermaßen attraktiv, wenn der dortige Dialekt auch zuweilen etwas verwirrend ist.

Fotoquelle: pixelquelle.de

Erfahren Sie mehr »

Endlich „Down Under“ – Ankunft in Sydney

Ein Jahr Australien liegt vor mir. Ich bin gespannt, was es an Überraschungen mit sich bringt. Keine Pläne, keine Route, keine Anlaufstelle. Nur ein 65 kg schwerer Rucksack, Schlafsack, Isomatte, ein Working-Holiday-Visum, mit dem ich ein Jahr lang gelegentlich arbeiten darf und etwas gespartes Geld ? und das wahnsinnig tolle Gefühl, gerade genau das Richtige zu machen und zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein! Meine erste Anlaufstelle ist, wie kann es anders sein, Sydney.

Erfahren Sie mehr »

Blaue Blume in Altona Nord

Da, wo die Schienen des Altonaer Bahnhofs meterbreit aus der Stadt kriechen, da, wo die Holstenfahrer auf verwilderten Parkplätzen auf ihre nächste Tour warten, da, wo Tamara steifen Deutschen den Tango beibringt ... also da, wo ich wohne, gibt's ein Restaurant, das nur Stammgäste kennt und ganz entrückt: Blaue Blume heißt.

Erfahren Sie mehr »

Schwimmende Luxushotels im Mittelmeer

Mit dem Luxusliner durch die Karibik kreuzen, exotische Orte sehen und sich auf dem Sonnendeck räkeln, während man genüsslich an einem Cocktail nippt, all dies verspricht eine gute Kreuzfahrt. Ab diesem Sommer kann außer der Karibik auch das Mittelmeer per Kreuzdampfer entdeckt werden.

Erfahren Sie mehr »