Reise

Wohin darf die Reise gehen? Hier kann man sich für die nächste Urlaubsreise inspirieren lassen und außerdem Wissenswertes über fremde Kulturen erfahren.

Römer, Studenten, „mitholen“: Willkommen in Trier

Trier behauptet - wie auch eine Reihe anderer deutscher Städte - die älteste Stadt Deutschlands zu sein. Ob das nun stimmt oder nicht, sicher ist, dass sie von den Römern gegründet wurde und noch heute viele Überbleibsel römischer Baukunst vorzuzeigen hat. Für Touristen wie auch Studenten ist die Stadt gleichermaßen attraktiv, wenn der dortige Dialekt auch zuweilen etwas verwirrend ist.

Fotoquelle: pixelquelle.de

Erfahren Sie mehr »

Endlich „Down Under“ – Ankunft in Sydney

Ein Jahr Australien liegt vor mir. Ich bin gespannt, was es an Überraschungen mit sich bringt. Keine Pläne, keine Route, keine Anlaufstelle. Nur ein 65 kg schwerer Rucksack, Schlafsack, Isomatte, ein Working-Holiday-Visum, mit dem ich ein Jahr lang gelegentlich arbeiten darf und etwas gespartes Geld ? und das wahnsinnig tolle Gefühl, gerade genau das Richtige zu machen und zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein! Meine erste Anlaufstelle ist, wie kann es anders sein, Sydney.

Erfahren Sie mehr »

Blaue Blume in Altona Nord

Da, wo die Schienen des Altonaer Bahnhofs meterbreit aus der Stadt kriechen, da, wo die Holstenfahrer auf verwilderten Parkplätzen auf ihre nächste Tour warten, da, wo Tamara steifen Deutschen den Tango beibringt ... also da, wo ich wohne, gibt's ein Restaurant, das nur Stammgäste kennt und ganz entrückt: Blaue Blume heißt.

Erfahren Sie mehr »

Schwimmende Luxushotels im Mittelmeer

Mit dem Luxusliner durch die Karibik kreuzen, exotische Orte sehen und sich auf dem Sonnendeck räkeln, während man genüsslich an einem Cocktail nippt, all dies verspricht eine gute Kreuzfahrt. Ab diesem Sommer kann außer der Karibik auch das Mittelmeer per Kreuzdampfer entdeckt werden.

Erfahren Sie mehr »

Flamant – So wohnen also die Belgier

Dass die Schweden nicht mehr nur wohnen, sondern schon leben, wissen wir ja bereits. Aber haben Sie eine Ahnung, wie es bei den Belgiern zuhause aussieht? Ob die ihre Möbel mit Namen wie Mörkedal und Noresund auch selber zusammenbauen? Seit 2003 kann man sich ein Bild von der belgischen Wohnkultur machen. In einem weißen Altbau mit der feinen Adresse Hohe Bleichen 24 erstreckt sich auf vier Etagen die gemütlich einladende Wohnlandschaft des belgischen Einrichtungshauses Flamant Home Interiors.

Erfahren Sie mehr »

Flowers for Zoé 2

Secondhand-Sofas, Loungeatmosphäre und heiße Milch mit Baileys im Zoé 2 am Neuen Pferdemarkt. Guckt man von außen durch die großen Fenster der Bar, denkt man, ein Möbelhändler wurde gerade dicht gemacht. Ist man erst drinnen, merkt man schnell, das modrige Flair von Zoé 2 am Neuen Pferdemarkt in der Schanze ist Konzept, das funktioniert.

Erfahren Sie mehr »

Umschwärmt, genial, rastlos: Salzburg feiert Mozart

Salzburg, die Heimatstadt Mozarts, befindet sich im Mozartjahr-Fieber. Neben den üblichen Ausstellungen über das Leben Mozarts und den Opern- und Konzertaufführungen, werden auch ungewöhnliche Veranstaltungen zum Leben des Künstlers geboten, die dem Besucher ein lebendiges Mozart-Bild vermitteln.

Erfahren Sie mehr »

Patras vereint griechische Kultur und Nachtleben

Zehntausende Touristen reisen jedes Jahr aus Italien per Fähre nach Griechenland. Meist bleiben sie jedoch nicht in Patras, sondern reisen weiter nach Olympia oder in den Süden der Peloponnes. Zeit die diesjährige europäische Kulturhauptstadt besser kennen zu lernen.

Erfahren Sie mehr »

Wildnis erleben in Deutschland

Denkt man an Wildnis, urige Wälder, wilde Tiere oder die Stille der Natur, fällt einem nicht sofort Deutschland ein. Viele Deutsche kennen die Naturlandschaften anderer, exotischer Länder besser als die heimischen. Doch warum so weit weg fahren? An der deutsch-französischen Grenze im Naturpark Saar-Hunsrück kann man die heimische Natur auf dem Rücken eines Esels hautnah erleben oder auf dem ?Schmugglerpfad? Geschichte entdecken.

Erfahren Sie mehr »

In den Niederlanden Rembrandts Geburtstag feiern

Aufgrund des 400. Geburtstags von Rembrandt befinden sich die Niederlande dieses Jahr im Rembrandt-Fieber. Der große Künstler konnte wie kein anderer Licht und Schatten auf die Leinwand bannen und blieb auch als Zeichner und Radierer unerreicht. Amsterdam und Leiden laden zu Rundgängen auf den Spuren des holländischen Malers ein.

Erfahren Sie mehr »
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.