Bücher

Von Thriller bis Liebensroman: Mit einem guten Buch lässt es sich so richtig gut entspannen und dem Alltag entfliehen. Hier werden die neusten Schmöker präsentiert.

Luo Lingyuan: Die chinesische Delegation

Die Schriftstellerin Luo Lingyuan entführt den Leser in die kleine Welt einer chinesischen Reisegruppe. Hier prallen verschiedene Generationen und Kulturen aufeinander. In einer klaren aber mitfühlenden Sprache beschreibt Lingyuan die Folgen des raschen gesellschaftlichen Wandels in China. Eine Welt, die Kommunismus mit freier Marktwirtschaft verbinden will.

Erfahren Sie mehr »

Der Un-Tote und die Frauen

?Liebe, lüge und sei hübsch! Denn morgen müssen wir sterben.?, soll James Joyce mal gesagt haben. So amüsant die Aussage auch klingen mag - ganz Recht kann er damit nicht gehabt haben ? denn eigentlich ist er noch immer unsterblich. Und so liest sich auch heute noch so manche(r) an seinen Büchern schwindlig. Am 02.02. wäre er 125 Jahre alt geworden.

Erfahren Sie mehr »

Michael Degen: Der Steuerhinterzieher

?Nicht alle waren Mörder. Eine Kindheit in Berlin.? wurde zum Bestseller. Der Film- und Theaterschauspieler Michael Degen verarbeitet in dem hoch gelobten Werk seine Erlebnisse während des zweiten Weltkrieges, als er sich mit seiner Mutter unter falschem Namen versteckt hielt und dem KZ nur knapp durch Flucht entkam. In seinem Buch ?Der Steuerhinterzieher? beschäftigt sich Degen mit einem Reizthema. Was er allerdings mit dem Schreiben dieses Buches verarbeitet hat, das bleibt wohl sein persönliches Geheimnis.

Erfahren Sie mehr »

Ein kleines Buch über eine große Sache

Blogs sind Thema. Dazu hat ja mittlerweile auch wirklich jede(r) eine Meinung (meist irgendwo zwischen ?Medienrevolution? und ?Internet-Klowänden?). Da erfrischt es, mal etwas Substanz in dem Thema zu finden. Und das sogar am Beispiel eines der Lieblingsblogs. -"Blogs - Literarische Aspekte eines neuen Medium. Eine Analyse am Beispiel des Weblogs Miagolare" von Sylvia Ainetter

Erfahren Sie mehr »