Europa

Europa ist nach Australien der zweitkleinste Kontinent auf der Erde. Geographisch gesehen bildet es mit Asien den größten Kontinent – Eurasien. Historisch gesehen wurde Europa jedoch immer als eigenständiger Kontinent behandelt.

Zentrum der Kulturen
Mit 740 Millionen Menschen auf gut 10 Millionen Quadratkilometern ist der europäische Kontinent dicht besiedelt. Das Klima auf dem europäischen Kontinent ist gemäßigt, bedingt durch den warmen Golfstrom. Insgesamt sind vier Klimazonen zu finden. Vom arktischen und subpolaren Klima im Norden bis zur mediterranen Klimazone am Mittelmeer. Zu den geographischen Besonderheiten gehören zum einen die Alpen. Hier sind die schönsten Skigebiete Europas zu finden. Eine weitere Besonderheit sind die Binnenmeere, zu denen neben dem Kaspischen, dem Schwarzen und dem Mittelmeer auch die Ostsee gehört.

Ein guter Anhaltspunkt, sich der Geschichte und der Kultur Europas zu nähern, ist ein Besuch der Hauptstädte. Jede dieser Hauptstädte wie London, Paris, Stockholm, Berlin oder Wien sowie auch die anderen Großstädte bieten eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Europas sind:
– Eiffelturm/ Sacre Coeur/ Schloss Versailles in Paris
– Big Ben/Tower of London
– Stonehenge in England
– Grachten in Amsterdam
– Kolosseum/ Sixtinische Kapelle in Rom
– La Sagrada Familia/ Rambla in Barcelona
– Dom in Mailand
– Akropolis in Athen
– Prager Burg/ Karlsbrücke in Prag
– Brandenburger Tor in Berlin
– Naschmarkt/ Schloss Schönbrunn in Wien

Besonders sehenswerte Reiserouten
Der Jakobsweg ist ein Pilgerweg, der unter anderem durch Deutschland, Polen, Italien, die Schweiz und Frankreich führt und dessen Ziel Santiago de Compostela in Spanien ist. Der Bersteinweg, eine Handelsstraße des Altertums, führt von der Ostsee (St.Petersburg) bis zum Mittelmeer (Venedig). Ebenfalls sehr interessant ist die Route der Backsteingotik, die durch Polen, Deutschland und Dänemark führt.
Ein echtes Highlight sind Fahrten auf oder entlang der Flüsse Europas. Europareisende sollten es sich nicht nehmen lassen, eine Donaufahrt zu unternehmen. Bei einer Rundreise wird auffallen, dass es „das Europa“ an sich nicht gibt. Die Kultur und Lebensweise im Norden Europas und die im Mittelmeerraum unterscheiden sich enorm voneinander.

Ohne Grenzen reisen
Durch das Schengen-Abkommen ist das Reisen innerhalb der EU unproblematisch, da die Ländergrenzen abgeschafft wurden. Für einige Nicht-EU Bürger gilt Visumspflicht, jedoch nicht für alle. In der Regel (bis auf z. B. Großbritannien) wird dann ein Schengen-Visum ausgestellt, so dass sie der Visumsinhaber innerhalb der Schengen-Länder frei bewegen kann.
Spezielle Impfungen sind für Reisen innerhalb Europas nicht vorgeschrieben. Für einige Regionen, wie zum Beispiel das Mittelmeer, wird jedoch eine Hepatitis A und B Impfung empfohlen. Reisen innerhalb Europas ist relativ unkompliziert, da auch das Fernverkehrssystem gut erschlossen ist. Zudem verwendet die Mehrzahl der Staaten den Euro als Landeswährung.

Have a bath – in Bath

Heißt der Ort im Süden Englands nun Bath, weil dort die größten römischen Bäder jenseits von Rom stehen, oder stehen die Bäder dort, weil der Ort Bath heißt? Wie auch immer, Fakt ist: Bath ist wirklich sehenswert. Und die römischen Bäder auch.

Erfahren Sie mehr »

Britain is great

Zugegeben, ein Fan der britischen Gesellschaft war ich nie, das Land hat mich nicht wirklich gereizt und vor Vorurteilen war ich nun wirklich nicht gefeit. Da hab ich nun auch meist die krebsroten, durchaus unförmigen Engländer im Sinn gehabt, die grölend um 11 Uhr morgens mit dem Bier in der Hand den Fussballclub ihres Vertrauen anfeuern. Oder die piekfeinen, spießigen Briten, die die Nase oben haben, um halb fünf ihren Tee trinken und sich überall in einer Schlange anstellen. Was von den Vorurteilen nach meinem Trip nach England geblieben ist? Nicht viel. Nur Schlange stehen, das tun sie wirklich, tun sie nicht?

Erfahren Sie mehr »

Rhodos – Unterhalb des Touri-Gürtels

Die griechische Insel Rhodos wird vor allem durch deutsche, englische, polnische und italienische Touristen besetzt. Wer den Massentourismus meiden will, sollte einen großen Bogen um Faliraki und Co machen und Richtung Süden fahren. Kurz hinter Kiotari befindet sich der, von Einheimischen so genannte, ?Touri-Gürtel?. Ab hier beginnt Griechenland. Einige Impressionen

Erfahren Sie mehr »

Londons rosa Taxis

Dass London nicht gerade die sicherste Stadt der Welt ist, hat sich ja kürzlich erst wieder gezeigt. Doch nicht nur vor Terroristen haben die Londoner Frauen Angst, sondern auch im Taxi. Deshalb gibt es nun die "Pink Ladies".

Erfahren Sie mehr »

Stadtimpressionen: London

London müsste die sicherste Stadt der Welt sein, zumindest wenn Unmengen von Sicherheitskameras = Sicherheit bedeuten würde. Auf Schritt und Tritt wird man gefilmt. Jetzt wird zurückgeschlagen.

Erfahren Sie mehr »

Auf den Spuren von Harry Potter

Gloucester, Goring, Watford und Brackneil - Orte, die, sollte man sie überhaupt jemals schon gehört haben, eher nicht auf der Reiseroute eingeplant sind. Irgendwo zwischen London und Bristol liegend, sind die Städtchen umgeben von schöner Natur und von einem ganz besonderen Zauber: dem von Harry Potter, dem wahrscheinlich bekanntesten Zauberlehrling des 21. Jahrhunderts. Denn die englischen Orte waren Schauplatz der Filme des Beststellers von Joanne K. Rowling.

Erfahren Sie mehr »
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.