Mit der Logi Methode abnehmen: So funktioniert es

Die Logi-Methode nach Dr. Nicolai Worm verspricht eine Gewichtsreduzierung ohne Hungern und ohne normale Ernährungsgewohnheiten radikal umstellen zu müssen. Nebenbei wird die Stoffwechselsituation verbessert und Blutzucker- sowie Insulinspiegel konstant niedrig gehalten. Daher eignet sich die Ernährungsweise vor allem als Therapie für Patienten mit Typ2-Diabetes und metabolischem Syndrom als auch zur Prävention vor und Reduktion von Übergewicht.

Die Logi-Methode ist keine Diät

Diese Art der Ernährung ist dabei nicht als kurzfristige Diät angedacht, sondern als lebenslange Ernährungsweise konzipiert. LOGI (LOw Glycemic and Insulinemic Diet) fokussiert eine zucker- und stärkereduzierte Kost, die unserem Blutzucker weniger Schwankungen aussetzt und den Insulinspiegel konstant niedrig hält. Heißhungerattacken werden durch das fehlende Auf und Ab unterbunden, die Sättigungswirkung verbessert und einer starken Kalorienspeicherung vorgebeugt. Da durch die geänderte Nahrungsaufnahme ein Basenüberschuss entsteht existiert kein Übersäuerungsrisiko mehr für den Körper.

Studien haben bereits 2006 den positiven Einfluss auf Gewichtsreduktion bei Diabetes Typ2-Patienten bestätigt. Nach dreiwöchiger Logi-Ernährung in der Reha-Klinik Überruh nahmen die Untersuchten nicht nur ab, über die Hälfte der Teilnehmer konnte zudem ihr Insulin ganz absetzten, während die anderen ihre Insulinmengen um die Hälfte senken konnten. Die Diogenes Studie mit 772 Familien aus dem Jahre 2010 hob zusätzlich hervor, wie einfach die Ernährungsumstellung in den Alltag integriert werden konnte und wie erfolgreich eine eiweißreiche, kohlenhydratarme Ernährung einen Jo-Jo-Effekt verhindert.

Kritiker bemängeln jedoch, dass bei einer eiweißreichen Ernährungsweise nach Logi die Cholesterinaufnahme zu hoch sei und Menschen mit eingeschränkten Nierenfunktionen dabei einem Risiko  ausgesetzt würden. Auch entspreche die Logi-Methode nicht der derzeitigen kohlenhydrat-bevorzugenden Ernährungsempfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE).

Wie erfolgreich eine Umstellung nach Logi ist, kann nicht allgemein festgesetzt werden, da Ergebnisse oft sehr individuell ausfallen. Auch wenn man damit kein Gewicht verliert, so sind die positiven Nebeneffekte für den Körper nicht von der Hand zu weisen. Es spricht demnach nichts dagegen die Logi-Methode nach dem Glykämischen Index einmal auszuprobieren und seine Ernährung umzustellen auf:

  • 20-30 Prozent Kohlenhydrate
  • 20-30 Prozent Eiweiße
  • 40-50 Prozent Fett

Logi Methode: Die Ernährungspyramide

1

Das sollten Sie oft genießen

Die Basis der Logi-Ernährungspyramide bilden vor allem stärkefreies bzw. stärkearmes Obst und Gemüse. Dabei gilt die bekannte Regel, fünf Portionen davon täglich zu sich zu nehmen. Nach Logi sollten drei aus Gemüse und zwei Einheiten aus Obst bestehen.

2

Häufig sollte das auf Ihrem Speiseplan stehen

Wichtig in der Logi-Methode sind eiweißhaltige, möglichst fettarme Lebensmittel wie Fleisch, Geflügel und Fisch. Aber auch Eier, Milch, Käse, Nüsse und Hülsenfrüchte zählen zur zweiten Schicht der Ernährungspyramide und sollten daher häufig gegessen werden.

3

Davon eher wenig

Während Vollkornprodukte bisher meist den Hauptanteil von Ernährungstheorien ausmachten, so sollten diese Kohlenhydrat-Produkte nun eher weniger verzehrt werden. Brauner Reis, Nudeln und Vollkornbrote daher nur in geringen Mengen in den Ernährungsplan einbauen.

4

Selten oder gar nicht essen Sie diese Lebensmittel

Nahrungsmittel aus Weißmehl ebenso wie Kartoffeln und Süßes zählen hier zur Gruppe der Lebensmittel, die möglichst selten gegessen werden sollten. Auch zuckerhaltige Getränke, Kuchen und Gebäck bilden die rote Spitze der Ernährungspyramide.

5

Logi-Rezepte

Das Kochen auf diese Weise ganz unkompliziert ist und gut schmecken kann, zeigen vielfältige Logi-Rezepte im Internet. Für Frühstück, Mittag, Abendbrot und sogar kleine Zwischenmahlzeiten lassen sich leckere Alternativen finden und preisgünstig umsetzen. Einige Adresse für Logi-Rezepte finden Sie hier:

  • Chefkoch: http://www.chefkoch.de/rezeptsammlung/918948/LOGI-Rezepte.html
  • http://www.jana-kiesendahl.de/logi-rezepte/
  • MensHealth: http://www.menshealth.de/logi-%E2%80%93-ihre-neuen-leibgerichte.1803.htm
  • oder auch das Buch „Die Logi Kochkarten – Die besten Logi-Rezepte“ zum Kaufen

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.