Die 10 besten Episoden von Masters of Horror

Carpenter, Landis, Argento, Miike, Holland – die Liste der Regisseure ist lang, in den insgesamt zwei Staffeln kamen 26 gruselige Geschichten zusammen, die sich in Ton und Qualität stark unterschieden, so dass sich zwischen Brillanz und Schrecken auch immer mal wieder ein paar fragwürdige B Filme wieder fanden. Dennoch, für eine Fernsehproduktion präsentierten die Masters of Horror weitaus bessere Geschichten, als die Mehrheit der Kinoblockbuster. Die Serie gibt es auf Deutsch und Englisch auf DVD zu kaufen. Übrigens, die angefügten Trailer zeigen etwas mehr, als sie für Trailer sollten, wer also überrascht werden will, sollte darauf verzichten, sie sich anzusehen.

Masters of Horror: Die Top 10

1

John Carpenter – Cigarette Burns

Ein junger Detektiv nimmt einen Job an, bei dem er die Filmrolle eines Stummfilms auffinden soll, deren einzige Zuschauer alle dem Wahnsinn verfallen sind. Seine Suche führt ihn in die menschlichen Abgründe.
„Cigarette Burns“ ist mit weitem Abstand die beste Folge der Masters of Horror Serie, denn abgesehen von einem gut aufgelegten Udo Kier ist die gesamte Story ein immer enger werdender Horrortrip, der von der originellen Story bis hin zu dem blutigen Finale keine einzige Sekunde Entspannung schafft, sondern bis zum Ende an den Nerven zerrt. Gerade für Carpenter-Fans, denen die letzten schlechten Werke des Kult Regisseurs noch im Magen lagen, war diese Episode ein tränenreiches Wiedersehen mit einem Horrorkönig.
[youtube S18e0dS1y8Q]

2

Dario Argento – Jenifer

Ein Polizist rettet eine mißgestaltete Frau davor, ermordet zu werden. Doch seine Faszination mit dem Mädchen reißt ihn und seine Familie ins Verderben.
Auch wenn die Kritiker sich nicht einig waren, „Jenifer“ ist verstörend, denn die umgedrehte „Die Schöne und das Biest“-Version ist bitterböse und schreckt vor nichts zurück. Auch wenn es nicht der überraschendste aller Filme ist, alleine für Stephen King Liebling Steven Weber lohnt sich die ungewöhnliche Liebesgeschichte, deren Happy Ending ungewiss ist.
[youtube s2mOH2Y9OjU]

3

Takashi Miike – Imprint

Ein amerikanischer Tourist ist in Japan auf der Suche nach einer Prostituierten, in die er sich Jahre zuvor verliebt hat.
In den USA wurde Imprint nicht im Fernsehen gesendet, da es dem Kanal zu extrem war. Tatsächlich bleibt Miike seinem Motto treu: kahle und harte Geschichten, brutale Szenen und ein vielmehr menschliches Grauen.
[youtube 5OyR5xyLuuw]

4

John Carpenter – Pro-Life

Angelique will ihr Kind abtreiben lassen, aber ihr Vater samt ihren Brüdern sehen das anders und belagern die Klinik. Währenddessen stellt sich die Frage, ob Angeliques Schwangerschaft so abläuft, wie es eigentlich normal ist. Zugegeben, nach „Cigarette Burns“ ist Carpenters zweiter Streich ein wenig skurril und auch reichlich diffus erzählt, aber alleine wegen Ron Perlman als konservativen Vater ist die spannende Hetzjagd äußerst amüsant.
[youtube M0uL-aZhbGw]

5

Dario Argento – Pelts

Jake Feldman (Meat Loaf) will eine Frau beeindrucken und ihr daher einen ganz besonderen Pelz schießen. Das hat jedoch Folgen. In sehr altmodischer Tradition bietet Argento einen hoch-ironischen Spaß mit viel Blut und Todesfällen, außerdem freut sich PETA über diese Episode.
[youtube IYdQUQXCyXI]

6

Joe Dante – The Screwfly Solution

So sehr Masters of Horror auch Spaß macht, The Screwfly Solution gehört zu den wenigen Episoden, die eine vielschichtige Botschaft in sich tragen, die Adaption einer Kurzgeschichte von Psychologin Alice Sheldon zeigt eine dystopische Welt, in der die Männer plötzlich anfangen, alle Frauen umzubringen. Beängstigend und sozialkritisch werden hier diverse Themen wie Religion, Patriarchismus und Evolution aufgearbeitet.
[youtube KkliKe5_QgQ]

7

Stuart Gordon – The Black Cat

„Die schwarze Katze“ gehört zu Edgar Allan Poes berühmtesten Kurzgeschichten und wurde hier aus Poes Perspektive gefilmt, der in Stuart Gordons Interpretation an einer Schreibblockade leidet und von einer mysteriösen Katze gepeinigt wird. Die alten Klassiker sind immer gut, weshalb Gordon hiermit wohl auch wenig falsch machen konnte.
[youtube -7v0vooX1Gc]

8

John Landis – Family

Landis ist vor allem für seine Komödien und Michael Jacksons „Thriller“-Video bekannt, daher ist „Family“ auch ein augenzwinkernder Ausflug in die Horrorgefilde. Ein junges Paar zieht in eine idyllische Nachbarschaft, nichtsahnend, dass ihr neuer Nachbar ein Geheimnis hat. George Wendt als Nachbar ist großartig und stiehlt allen anderen die Show, das darf er aber auch gerne, wenn es so viel Spaß macht.
[youtube p0WxKeUC8OA]

9

Don Coscarelli – Incident on and Off a Mountain Road

Die erste Episode von „Masters of Horror“ hielt sich ziemlich dicht an klassischen Horrorfilmen, konnte aber mit einer ausnahmsweise sehr cleveren Protagonistin punkten. Ellen hat einen Autounfall mitten in der Wildnis und wird von einem Einsiedler gekidnappt. Danach folgen Splatterfreuden und einige Klischees, aber keine Sorge, die Episode ist so rasant und gut erzählt, dass das eher Spaß macht, als nervt.
[youtube BRDygPvQHhI]

10

Lucky McKee – Sick Girl

Die wohl obskurste Geschichte der Serie ist interessant erzählt, leicht feministisch angehaucht und thematisiert auf einer teilweise verstörenden Ebene die Probleme von Bindung und Beziehungen. Ida ist Entomologin und eigentlich glücklich, aber sehr einsam. Als sie die geheimnisvolle Misty Falls kennen lernt, scheint sich das Glück zu wenden, aber eine neue Käferart macht ihr schwer zu schaffen. Ein wenig erotisch und eklig zugleich, sehr metaphorisch und definitiv sehenswert, vor allem, wenn man Angela Bettis aus dem Indiehorror „May“ mal wieder sehen möchte. 
[youtube N_HvkHd5ym0]

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.