Comeback von Britney?

In der letzten Zeit war es eher ruhig um Britney Spears. Doch nun ist sie, wieder unfreiwillig, in den Schlagzeilen. Gemunkelt wird über ein Comeback der Sängerin.

Nach etlichen Krankenhausaufenthalten, Streit um die Kinder und Gerüchten über eine psychische Erkrankung in den letzten Wochen und Monaten ist Brit zurück. Diesmal gehen die Schlagzeilen von ihrem Ex-Manager aus, der Andeutungen über ein mögliches Comeback macht.

[youtube QhUVWXE3ZjA]

Wollen sie oder wollen sie nicht?
Ihr Ex Manager Larry Rudolph traf sich laut seinen Aussagen in der letzten Zeit mehrmals mit Britney, doch ob es ein Comeback geben wird will er noch nicht versichern. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand ein größeres Comeback haben wird als dieses Mädchen“.

Auf dem Weg der Besserung
„Ich habe sie in den letzten ein, zwei Wochen ein paar Mal getroffen. Ich war bei ihr zu Hause. Sie ist in großartiger Form“, sagte Rudolph in einem Radio-Interview. „Ich bin sehr froh, sie in dieser guten Verfassung zu sehen. Aber es ist noch nicht an der Zeit, mit ihr über Geschäfte zu reden“, so Rudolph weiter. Das freut uns, das sollte nämlich vor allem ihr Psychiater entscheiden, und niemand anderes, schon gar nicht ihr Ex-Manager.

Auch Mark Vincent Kaplan, der Anwalt von Brits Ex Mann Kevin Federline, ist zuversichtlich, aber realistisch: „Ihr Vater Jamie, der gerade Britneys Vormund ist, macht einen guten Job. Sie ist auf dem Weg der Besserung. Ob sie deswegen geheilt ist? Natürlich nicht!“.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.