Krebs – Patrick Swayze hat sein Testament gemacht

Bauchspeicheldrüsenkrebs. Diese Diagnose bekam Patrick Swayze vor einiger Zeit. Und es schien alles gut zu laufen, denn die Therapie schlug gut an. Doch nun hat Swayze sein Testament geschrieben. Muss man sich Sorgen machen?

(Bauchspeicheldrüsen)-Krebs ist keine einfache Sache. Bekommt man diese Diagnose und steht dann auch noch in der Öffentlichkeit und praktisch jedem eine Rechenschaft für sein Aussehen und Verhalten ablegen soll, wird es noch schwieriger in Ruhe zu genesen. Auch machen Todesgerüchte das genesen umso schwerer, denn wie soll man an seine Heilung glauben, wenn andere davon ausgehen, dass man bald stirbt?

Swayze kämpft
Die Chemotherapie, der er sich unterzieht, ist eine bei dem einen keine Haare ausfallen. Das ist besonders wichtig, denn Swayze hat noch einiges vor in seinem Leben. Man erinnert sich: Der Pilotfilm “The Beast” wurde vor kurzem abgedreht und dieses soll Jahr der Film “Powder Blue” in die Kinos kommen.

Der Krebs zeichnet Swayze
Seine Frau wird er immer lieben. In etwa so sagte Swayze es ihr. Außerdem sagte er: „Ich kann mir nicht vorstellen, wie mein Leben ohne dich gewesen wäre.“. Das Erbe das er hinterlässt geht komplett an seine Frau. Gibt er etwa auf? Denn so wie es heißt, soll der Krebs (trotz eigentlich guter Heilungschancen) gestreut haben, so dass Swayze ein Teil des Magens entfernt werden musste. Auch sieht der Hollywoodstar derzeit nicht gut aus. Wie soll er auch? Eine Chemotherapie ist nun mal kein Zuckerschlecken.

Wir können Patrick Swayze nur weiterhin alles Gute wünschen und an ihn denken! Auch kann man ihm über die Bunte Genesungswünsche schicken..

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.