Kein Blut von Naomi Campbell

Das Stars sich für gute Zwecke einsetzten ist eine super Sache. Traurig ist’s dann, wenn nicht mal mehr die Promis helfen können- oder dürfen.

Für den Tierschutz, gegen Aids. Gegen alles was schlecht ist und was Hilfe benötigt. Unsere Stars und Sternchen können meist viel mehr tun als der Otto-Normalverbraucher. Auch, die als sonst so Zickenhafte Naomi Campbell ist in diesem Punkt genauso wohltätig wie ihre Kollegen.

Gegen das Denguefieber in Brasilien
Denguefieber ist eine Infektionskrankheit, die von Stechmücken übertragen wird. Zur Zeit ist gegen das Fieber noch kein Mittel entwickelt worden, außer das man die Ursachen selbst bekämpft. Das Denguefieber ist mit hohem Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen verbunden und kann auch zu inneren Blutungen führen. In Rio de Janeiro erkrankten laut offiziellen Angaben seit Januar über 75.000 Menschen an dem Fieber – gegenüber 66.500 im gesamten vergangenen Jahr.

Sie will, darf aber nicht
Weil Naomi sich vom Februar eine Zyste hat entfernen lassen, kommt sie derzeit nicht als Spenderin in Frage- diese werden in der Zeit von einem halben Jahr in Brasilien nicht gelassen. Jedoch versprach sie wiederzukommen um zu spenden!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.