Die eigenen vier Wände: Tipps für ein eigenbestimmtes Wohnen im Alter

Wer im Alter auf eigenbestimmtes Wohnen besteht, muss entweder seine vier Wände umbauen oder nach einem Angebot suchen, das altersgerecht ist.

Wenn man seine Wohnung aber nicht verlassen will, gibt es Möglichkeiten sie mit einfachen Mittel aufzurüsten.

eigenbestimmtes Wohnen: So wirds gemacht!

1

Treppenlift anstatt Treppensteigen

Schon ab 2.500 Euro kann man sich einen Lift für das Treppenhaus oder die Etagentreppe einbauen. Es geht sogar günstiger, wenn man beispielsweise gebrauchte Treppenlifts kauft und diese den eigenen Maßen anpasst. So überwindet man ganz einfach ein großes Problem für ältere Menschen: das lästige Treppensteigen.

2

Rutschgefahr verhindern

Rutschige Fliesen kann man mit zusätzlichen Bodenbelägen rutschfest machen. Oder man erneuert sie komplett durch rutschfeste Fliesen. Dadurch wird die Unfallgefahr in den eigenen vier Wänden stark verringert.

3

Badezimmer sicher gestalten

Eigenbestimmtes Wohnen bedeutet für viele alte Menschen, dass sie sich selbst pflegen können. Dafür muss das Badezimmer so nachgerüstet werden, dass es keine Gefahren birgt. Durch zusätzliche Haltegriffe in der Dusche, am Waschbecken und an der Toilette sowie einen Badewannensitz kann man den Sanitärbereich einfach nachrüsten.

4

Selber Kochen: Arbeitsschritte in der Küche erleichtern

Auch die Versorgung mit Nahrungsmitteln muss beim eigenbestimmten Wohnen gesichert sein. Deshalb muss man auch in der Küche einige Maßnahmen treffen, um die Arbeitsprozesse zu vereinfachen. Das geht zum Beispiel mit einem Arbeitsstuhl, auf dem man beim Kochen sitzen kann. Die Ablageflächen und Arbeitsplatten können der Höhe der Arbeitsposition angepasst werden, um der Person das Kochen zu erleichtern.

5

Notrufsysteme sorgen für Sicherheit

Wer sich für eigenbestimmtes Wohnen entscheidet, entscheidet sich nicht für die Isolation. Man fühlt sich sicherer, wenn das Telefon einfach zu bedienen und immer in Reichweite ist. Auch ein Notruf-System, das man per Knopfdruck bedienen kann, führt zu einem guten Gefühl in den eigenen vier Wänden.

6

Ausmisten und Platz schaffen

Für ein eigenbestimmtes Wohnen ist Platz notwendig. Ältere Menschen brauchen für ihre Bewegungen mehr Platz. Deswegen ist es notwendig alle Möbel aus der Wohnung zu schaffen, die bei Bewegungsabläufen im Weg stehen können. Aber dabei ist es wichtig darauf zu achten, dass trotzdem noch genügend Hilfsmittel im Raum stehen, an denen sich die Person hochziehen beziehungsweise festhalten kann.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.