Senioren Wohngemeinschaft: Die WG der etwas anderen Art

So wie sich die Demographie in Deutschland immer weiter verschiebt und aus der berühmten Pyramide nunmehr ein merkwürdiges Gebilde mit dickem Mittelbauch geworden ist, wird auch klar: in einigen Jahren braucht dieses Land Finanzen, Toleranz und Platz für die älteren Mitbürger. Denn so sich der Trend fortsetzt, gibt es immer weniger junge Menschen, dafür umso mehr ältere. Im Zuge dieser Entwicklung gehen Veränderungen in der Wohnkultur der Senioren einher. Keineswegs betritt man das Leben nach dem Job heute noch zwangsläufig in Partnerschaft. Viele Alleinstehende suchen Anschluss und finden diesen in WG's.

Was ist eine Senioren Wohngemeinschaft?

Für Viele ist es die Selbstbestimmung, die sie zu einer solchen Überlegung führt. Wohnt man allein, so läge der Gedanke womöglich eher nahe, sich in ein Altersheim zu begeben, oder aber regelmäßige Betreuung zu erhalten. In einer WG aber kann sich gegenseitig geholfen werden. Ausflüge planen und umsetzen: das kann auf mehrere Schultern verteilt werden. Und zudem ist man nicht alleine, immer unter Menschen, und wenn man dergleichen gerade nicht gebrauchen kann – dann zieht man sich in seinen eigenen Bereich zurück. Insbesondere für jene, die wenig oder gar keinen Kontakt zur eigenen Familie haben, kann solch eine alternative Wohnform eine echte Bereicherung sein, denn durch die Verwandten der Mitbewohner kommt man mitunter auch in Kontakt zu Jüngeren. Und dennoch: zu vergleichen mit WG's aus Studientagen ist dieses Wohnkonzept weniger. Meistens verfügt eine Senioren Wohngemeinschaft über mehr Komfort, angepasst an die Lebens- und Gesundheitswirklichkeiten. So ist es nicht unüblich, dass die Bewohner eines Hauses allesamt über ihr eigenes kleines Apartment verfügen. Doch – und das ist entscheidned – es gibt Gemeinschaftsräume, oft einen Garten, zumindest aber die Möglichkeit im und außerhalb des Hauses zusammen Zeit zu verbringen. Mitunter holen sich die älteren Damen und Herren trotz des gemeinsamen Wohnens Unterstützung von außerhalb. Sei es, um beim Putzen oder aber beim Essen zubereiten Hilfe zu erhalte.

Was bedarf es um eine Senioren Wohngemeinschaft zu gründen, bzw. in eine solche WG zu ziehen?

Allerdings gibt es auch einige Nachteile, bzw. Probleme, entscheidet man sich dafür, ein alternatives Wohnkonzept im Alter auszuprobieren. Zunächst: Die Mitbewohner. Wenn es keine Möglichkeit gibt in eine bereits bestehende WG zu ziehen, so könnte sich die Mitbewohnersuche insofern als schwierig erweisen, als dass diese Lebensform einen noch nicht so großen Bekanntheitsgrad bei Rentnern und deren Angehörige hat. Inzwischen kann man aber sogar in Arztpraxen Informationsblätter diesbezüglich erhalten. Eine andere Problematik ist die des Wohnraums. Wohnungen, bzw. Häuser auf die Bedürfnisse verschiedener Senioren zu zuschneiden – das ist aufwendig und ggf. teuer. Auch in der Baupolitik muss das Thema erst noch ankommen. Zuletzt: Das Internet. Dies hängt mit beiden vorher genannten Problemen zusammen. Heutzutage organisiert sich solcherlei sehr viel leichter via Web. Ältere Menschen haben aber meist keinen Zugang zum Internet. Da könnten sie auf Verwandte angewiesen sein, die die Recherche übernehmen. Es gibt nämlich inzwischen durchaus Portale, die die Vermittlung von Wohnraum und Mitbewohnern anbieten. Einfach die Suchmaschine bemühen und schon hat man dutzende Ergebnisse. Und noch ein Satz zur Altersstruktur. Meist beginnen auch die besagten Internetseiten mit Angeboten ab 50 Jahren.

6 Meinungen

  1. Hallo,

    Ich kann nur positiv von einer Senioren WG berichten. Ich kenne eine nette Senioren WG bei mir um die Ecke und diese funktioniert wirklich wunderbar. Die Bewohner ergänzen sich untereinander. Einfach klasse! Jeder hilft dem anderen und Aufgaben sind gut verteilt. Das Haus ist immer sauber und das Essen schmeckt lecker. Jeder ist für einen Bereich zuständig und macht das, was er kann. Eine liebevolle WG, die ich oft besuche. Sie ist mir wirklich ans Herz gewachsen.

    Liebe Grüße

  2. Hallo,

    Ich kann nur positiv von einer Senioren WG berichten. Ich kenne eine nette Senioren WG bei mir um die Ecke und diese funktioniert wirklich wunderbar. Die Bewohner ergänzen sich untereinander. Einfach klasse! Jeder hilft dem anderen und Aufgaben sind gut verteilt. Das Haus ist immer sauber und das Essen schmeckt lecker. Jeder ist für einen Bereich zuständig und macht das, was er kann. Eine liebevolle WG, die ich oft besuche. Sie ist mir wirklich ans Herz gewachsen.

    Liebe Grüße

  3. Der Vorteil dieser Wohngemeinschaften ist, dass sie sich bestimmte Anschaffungen wie Treppenlifte oder spezielle Pflegekräfte teilen können. Somit sparen sie Kosten. Wobei der emotionale und gesellschaftliche Effekt sicherlich wichtiger ist. Das gegenseitige Helfen und zusammen Probleme lösen ist ein wichtiger Aspekt. Gerade Probleme tauchen im Alter nicht weniger auf.Ich selbst habe eigentlich nur positiven Erfahrungen mit WGs gemacht. Sowohl in meiner Studizeit als auch bei meinen Eltern. D.h. bei meinem Vater der seit 2 Jahren mit 3 weiteren Männern zusammen lebt. Allerdings muss man irgendwie auf eine Wellenlänge liegen. Gerade bei Alten ist das wichtig 🙂 Altersstarsinn lässt grüßen 😀

  4. Der Vorteil dieser Wohngemeinschaften ist, dass sie sich bestimmte Anschaffungen wie Treppenlifte oder spezielle Pflegekräfte teilen können. Somit sparen sie Kosten. Wobei der emotionale und gesellschaftliche Effekt sicherlich wichtiger ist. Das gegenseitige Helfen und zusammen Probleme lösen ist ein wichtiger Aspekt. Gerade Probleme tauchen im Alter nicht weniger auf.Ich selbst habe eigentlich nur positiven Erfahrungen mit WGs gemacht. Sowohl in meiner Studizeit als auch bei meinen Eltern. D.h. bei meinem Vater der seit 2 Jahren mit 3 weiteren Männern zusammen lebt. Allerdings muss man irgendwie auf eine Wellenlänge liegen. Gerade bei Alten ist das wichtig 🙂 Altersstarsinn lässt grüßen 😀

  5. Hallo,
    ich bin auch auf der Suche nach einer gut funktionierenden Senioren-Wg.
    Welche könnt ihr denn empfehlen? Wo sind denn die WG´s gelegen, von denen
    so positiv berichtet wird? Ich denke, es gibt wahrscheinlich lange Wartezeiten, um in so einer Wg aufgenommen zu werden… gibt es eine Internetseite, wo Wg „Gesuche“ aufgeführt
    oder Senioren Wg´s zusammen getragen worden sind?
    Herzlichen Dank für alle Antworten
    Dana

  6. Hallo,
    ich bin auch auf der Suche nach einer gut funktionierenden Senioren-Wg.
    Welche könnt ihr denn empfehlen? Wo sind denn die WG´s gelegen, von denen
    so positiv berichtet wird? Ich denke, es gibt wahrscheinlich lange Wartezeiten, um in so einer Wg aufgenommen zu werden… gibt es eine Internetseite, wo Wg „Gesuche“ aufgeführt
    oder Senioren Wg´s zusammen getragen worden sind?
    Herzlichen Dank für alle Antworten
    Dana

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.