Willkommen in Cedar Rapids: Wie Ed Helms das Leben kennen lernt

Nachdem sein Kollege an einer erotischen Praktik verstorben ist, wird Versicherungsvertreter Tim Lippe an seiner Stelle zu einer Konferenz nach Cedar Rapids in Iowa geschickt.

Dort trifft er auf Ronald Wilkes, Dean Ziegler und Joan Ostrowski-Fox und erlebt so einige Abenteuer innerhalb weniger Tage – dem Alkohol und peinlichen Kollegen sei Dank.

Willkommen in Cedar Rapids

Phil Johnstons Drehbuch kursierte Ewigkeiten durch Hollywood und war eines dieser Scripts, die von jedem gelobt, aber von niemandem gedreht wurden.

Schlussendlich fand sich jedoch mit Fox ein Abnehmer und mit Miguel Arteta, der 2010 bereits mit „Youth in Revolt“ gute Kritiken einfahren konnte, ein geeigneter Regisseur.

[youtube NXWQPEyQmj4]

Ed Helms und Freunde sind gut aufgelegt

Und da der Film fast genauso klingt wie The Hangover, passt Ed „Dr. Stu Price“ Helms als Protagonist wie die Faust aufs Auge und wird großartig unterstützt vom immer witzigen John C. Reilly (der langsam mal eine Hauptrolle verdient hätte), Isiah Whitlock Jr. aus der preisgekrönten Serie The Wire und einer gut gelaunten Anne Heche. Willkommen in Cedar Rapids kann also nur ein Hit werden.

Und ein paar Überraschungen an Schauspielern, die man nicht erwartet hat, gibt es zusätzlich (die werde ich jetzt aber nicht ruinieren), für eine Komödie ist Willkommen in Cedar Rapids also hervorragend ausgestattet, selbst wenn der Plot grundsätzlich jede, aber auch jede Midlife-Crisis-Komödie kopiert, die jemals geschrieben wurde. Bei den guten Dialogen und erstklassigen Schauspielern sollte das jedoch nicht schwer wiegen, auch wenn Frau sich langsam wirklich mal eine Komödie mit weiblicher Hauptrolle wünschen würde, da wir immer nur für die Liebesinteressen der Protagonisten hinzugezogen werden – not cool.

Ab dem 26.5.2011 im Kino.

Regie: Miguel Arteta
Drehbuch: Phil Johnston
Darsteller: Ed Helms, John C. Reilly, Anne Heche, Isiah Whitlock Jr.
Musik: Christophe Beck

Eine Meinung

  1. Ich warte schon seit fast einem Halben Jahr auf diesen Film! Dann kam er in den USA im Februar raus und ich dachte „YAY! FINALLY!“ Dann, hab ich gesehen, dass er nur in ausgewählten Kinos gespielt wurde, und schon so viele solcher guten Filme nicht in die Deutschen Kinos gekommen sind. Jetzt steht fest er läuft in Deutschland an, allerdings stehen überall andere Daten. Hier steht Mai. Aber auf imdb steht Juli (stand auch schon Juni und dann wieder Juli) Ich komme durcheinander, ich hoffe er fällt nicht mit Hangover Part II auf einander…

    Liebe Grüße dennoch und schöne Seite habt ihr hier 🙂

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.