US-Kinocharts (30.03.-01.04.07): Blades of Glory, Meet the Robinsons, 300, TMNT

Die Eisläufer-Komödie Blades of Glory mit Will Ferrell setzte sich mit starken $33 Mio. diese Woche auf Platz 1. In der für etwa $60 Mio. gedrehten Komödie geht es um zwei ehemals erfolgreiche Olympia-Eiskunstläufer, die ihre Suspendierungen umgehen, indem sie sich als Paar qualifizieren. Bei uns startet Blades of Glory unter dem Titel Die Eisprinzen am 10. Mai. Offizielle Seite

Auf Platz 2 landete Disney’s animierter Kinderspaß Meet the Robinsons mit guten $25 Mio. Der familienfreundliche Streifen ist bereits in den deutschen Lichtspielhäusern angelaufen.

Das visuell beeindruckende Sparta-gegen-den-Rest-der-Welt-Epos 300 brachte immer noch $11 Mio. ein und erhöhte das beeindruckende Einspiel auf sehr stattliche $180 Mio. Offizielle Seite TRAILER

Die animierten Ninja Turtles aus TMNT brachten es auf etwas über $9 Mio. und somit auf Platz 4. Insgesamt steht der Film bei $39 Mio.

Die alternden Biker aus Wild Hogs cruisten auf Platz 5 und kamen auf knappe $9 Mio., was das Gesamtergebnis auf sehr gute $136 Mio. verbesserte.

Ein kurzer Blick noch auf die hinteren Ränge: Mark Wahlbergs Actionthriller Shooter (Platz 6) steht bei insgesamt $28 Mio. (enttäuschend), der Sandra Bullock-Thriller Premonition (Platz 7) bei $39 Mio. (solide), der Horror-Schocker The Hills Have Eyes 2 (Platz 8) bei $16 Mio. (schwach), der neu gestartete Thriller The Lookout (Platz 11) bei $2 Mio. (katastrophal), Ben Stillers Effektspektakel Night at the Museum (Platz 18) bei $248 Mio. (stattlich) und die Comicverfilmung Ghost Rider (Platz 20) bei sehr guten $114 Mio.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.