Traumfrau gesucht: Die Katalogbräute sollen es richten

Traumfrau gesucht, aber bloß nicht hier!

Ein Trend geht um in Deutschland, denn unzählige Singles, die noch vor 40 Jahren locker eine burschikose, großbrüstige Dame gefunden hätten, die leckere Buletten brät und die Hemden frisch bügelt, werden jetzt von stolzen Frauen abgewiesen, die „Emanze“ auf die Stirn tätowiert haben und ständig Alice Schwarzer zitieren.

Da bleibt nur die Flucht nach vorne, besser gesagt nach Osten, denn es ist keine Seltenheit mehr, dass junge und alte Männer in den europäischen Oststaaten nach einer heiratswilligen Dame, herablassend auch gerne „Katalogbraut“ genannt, suchen. Meist Online wird erst einmal nach inneren Werten und Cup-Größe ausgesucht, dann trifft man sich – natürlich im Heimatland der Braut – und tauscht Nettigkeiten und Pralinen aus.

RTL 2 jagt sie in den Osten

In den Online-Foren kocht es, und RTL II wittert Strittiges, weshalb „Traumfrau gesucht“ gerade richtig ist. In vier Episoden der Dokumentation werden Männer begleitet, die auf der Suche nach ihrer Seelenpartnerin sind, Russland, Rumänien und die Ukraine sollen da helfen, denn dort sind anscheinend mehr Seelenpartner vorhanden, als hierzulande. Eng mit einem Kamerateam verschweißt sollen da die Männer in altbackenen Outfits nach ihren Herzensdamen suchen, klappt es, klappt es nicht? Haben die Feministinnen auch schon Russland mit ihrer Propaganda überschwemmt?

NEIN, denn das Geschäft boomt, wo es damals zaghafte Brieffreundschaften und Urlaubsbekanntschaften waren, stapelt sich heutzutage eine ganze Industrie um das Thema, Agenturen sprießen aus dem Boden – nicht immer integer, aber was tut man nicht für die Liebe, bzw. was zahlt man nicht für sie. Und nicht nur die deutschen Männer sehnen sich nach osteuropäischen Frauen, diesen Frauen verlangt es auch nach den ruhigen, zuverlässigen Männern, die vielleicht unglaublich durchschnittlich, wenn nicht sogar unattraktiv aussehen, dafür aber geduldig und dankbar sind, eine heiße Dame zu ehelichen, die noch weiß, wo ihr rechter Platz ist: in der Küche!

Aber wenn sie sich finden und glücklich werden, sollte ihnen auch die Polemik der fiesen Emanzen nicht im Wege stehen…

Ab dem 27.9. Dienstags läuft „Traumfrau gesucht“ um 22:15 auf RTL 2.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.