The World’s End: Das Ende der britischen Satire-Trilogie mit Simon Pegg

Das Trio, das schon hinter den Satireerfolgen „Shaun of the Dead“ und „Hot Fuzz“ stand, arbeitet an dem dritten Teil ihrer Three Flavors Cornetto Trilogie. Das bedeutet so viel wie die „drei-Geschmäcker-Cornetto“-Reihe. Der Name stammt daher, dass einer der Hauptdarsteller sich in jedem Film ein Cornetto Eis in einem unterschiedlichen Geschmack kauft. In „Shaun of the Dead“ kaufte sich Simon Pegg in einer humorvollen Szene zu Beginn des Films ein Erdbeer Cornetto in Rot. Warum die Farbe zu einem Zombie-Film passt, muss hoffentlich nicht erklärt werden. In „Hot Fuzz“ kauft sich Nick Frost ein blaues Cornetto, welches der „Classic“ Geschmack ist. Die blaue Farbe steht selbstverständlich für die blauen Polizeiunformen.

The World's End

Im nächsten Film soll das Eis ein grünes Mint-Chocolate Chip Eis werden. Das Ganze ist eine Anlehnung an die Drei Farben Film Trilogie von Krzysztof Kieślowski. Und ähnlich wie die ikonische Trilogie von Kieślowski kommentiert es auch eine politische Ideologie, wenngleich eine etwas modernere und nihilistischere: Es geht um eine Gruppe Freunde und ihre Lieblingskneipe. Denn es gilt nicht mehr die Welt vor einem monströsen Regime zu retten oder unsere Freiheit zu definieren, sondern um den Platz in unserer Gesellschaft. Und laut der Three Flavors Cornetto Reihe ist dieser in der Kneipe.

[youtube BeLEhbONvh8]

Story

Die Handlung von „The World's End“ bezieht sich auf die Reise einer Gruppe Freunde in Richtung ihrer alten Lieblingskneipe. Doch es ist nicht nur eine einzige Kneipe, die sie besuchen. Vielmehr handelt es sich um eine epische Kneipentour, die sie nicht nur näher zu sich selbst bringen wird, sondern auch zum Schicksal der Erde selbst! Die Gruppe von fünf Freunden ist um die 40 Jahre alt und mitten im Leben, außer dem Pechvogel, der auf die Tour zu „The World's End“ besteht. Denn so heißt auch passenderweise die Kneipe.

Fazit

Da noch nicht besonders viel von dem Film herausgegeben wurde, ist es natürlich schwer, den Film selbst zu beurteilen, doch die Dreifaltigkeit von Pegg, Frost und Wright verspricht einen weiteren Klassiker der britischen Satire. Während „Shaun of the Dead“ klar die Zombiefilme parodierte und das Action-Genre von Hot Fuzz gegrillt wurde, können wir uns nun auf die Parodie der apokalyptischen Filme freuen.

[youtube ZhdeidsmAtY]

The World's End

Regie: Edgar Wright
Autoren: Simon Pegg, Edgar Wright
Darsteller: Simon Pegg, Nick Frost, Bill Nighy, Martin Freeman
Genre: Komödie
Kinostart: Frühjahr 2013

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.