Planet der Affen – Prevolution: Wie alles begann

Planet der Affen: Prevolution („Rise of the Planet of the Apes“) ist ein Prequel des vierten und vorletzten Teils der Affen-Geschichten aus den 60er und 70er Jahren („Eroberung vom Planet der Affen“; 1972). Darin verändert sich der Schauplatz und die Affen befallen die Erde. Ob es aber ein ähnlicher Reinfall wird, wie Tim Burtons Ausrutscher 2001? [Anm.d.Red: Hierbei handelt es sich natürlich um ein Reboot, also einer völlig neuen Story, die sich grob an den vierten Teil der 60er/70er Filme anlehnt, jedoch eigenständig ist und damit weder Prequel noch Sequel der bekannten Filmreihe darstellt.]

Planet der Affen – Prevolution: vorhersehbare Story

Eigentlich meinte es Will Rodman (James Franco) doch nur gut, als er den Affen mit nach Hause nahm. Als Wissenschaftler forscht er an einem Medikament zur Bekämpfung von Alzheimer. Dieses wird an dem Schimpansen Caesar getestet. Warum auch immer, aber dadurch wird der Affe übermäßig intelligent. Das Labor ist aufgeschreckt, Caesar soll seziert werden, um mögliche Hintergründe über die Wirkung des Stoffs zu erfahren – doch das kann Will nicht zulassen, zu fasziniert ist er von dem Affen. Also befreit er ihn und nimmt ihn mit nach Hause. Und Allen, die das typische Action-Thriller-Schema kennen, ist nun auch klar, dass die ganze Geschichte nicht glimpflich ausgeht. Die Situation eskaliert und es kommt zum Kampf zwischen Affen und Menschen.[youtube FjT2-f7fiqg]

Prevolution ist ein Actionfilm, kurzweilig und schnell. Und wenn man eine stumpfe Story und viele Effekte mag, dann sollte man sich „Planet der Affen: Prevolution“ nicht entgehen lassen

Planet der Affen – Prevolution: Cast & Crew

Rupert Wyatt, als Regisseur bis dato noch nicht durch große Produktionen aufgefallen, durfte sich ausprobieren. Die eher unbekannten und in Deutschland nie im Kino gelaufenen Filme „The Escapist“ und „Subterrain“ reichten anscheinend als Visitenkarte, um sich an den großen Stoff heranzumachen. Auf der anderen Seite: Vielleicht wollte auch niemand der Etablierten seinen Kopf dafür hinhalten – schließlich musste einst Tim Burton auch einiges an Kritik einstecken. Als Darsteller tritt auch hier eher die zweite Garde Hollywoods auf – mit Ausnahme von Brian Cox („Match Point“), vielleicht James Franco (Spider-Man-Triologie) und sicher Andy Serkis. Das ist jener Schauspieler, der seit der Darstellung des Gollum in der Herr der Ringe-Triologie so ziemlich jedes Bewegungsmodell eines menschenähnlichen Geschöpfes in Kinofilmen spielte. Hier mimt er den Affen Caesar.[youtube 8RMJL4reC0o]

Planet der Affen – Prevolution
(OT: Rise of the Planet of the Apes)

Regie: Rupert Wyatt
Land: USA 2011
Darsteller: Andy Serkis, James Franco, Freida Pinto, Brian Cox
Genre: Action, Drama, Sci-Fi, Thriller
Länge: 105 min.
Facebook: http://www.facebook.com/apeswillrise

Homepage

Kinostart: 11.08.2011.

6 Meinungen

  1. Ich stehe dem Film reichlich skeptisch gegenüber, zumal die Neuverfilmung von vor zehn Jahren meines Erachtens ein ziemlicher Reinfall war. Wir werden sehen – vielleicht kann ich mich ja dennoch überreden, ins Kino zu gehen. Alle Jubeljahre zeige auch ich mich mal versöhnlich. 😉

  2. Eine Lüge die heir behauptet wird Dieser Film erzählt keinerlei Vorgeschichte, was berichtet man hier für einen quatsch? Wie es passierte ging bereits aus Teil 5 hervor! Dieser Film ist erbärmlich billig und ein totaler Abklatsch vom Original! Ich rate allen: Meidet die Kinos die Story würdet Ihr niemals versthen, da dieser Film nichts mit dem Original zutun hat! An die Redaktion: Ihre Aussagen zu diesem Film sind gelogen und völlig falsch offenbar kennen Sie die Originalfilme nicht!

  3. Ja ja Tommy reg dich nicht so auf gib doch einfach mal zu, das der Film cool ist 🙂

  4. Hey Tommy, nur weil der Titel auch zufällig Planet der Affen heisst, muss es doch noch lange nichts mit dem Original zu tun haben. Sicherlich gabs damals eine andere Erklärung für die entstandene Intelligenz der Affen und Übernahme des Planeten, aber das ist doch völlig egal. Und woher weisst du, dass dieser Film erbärmlich und billig ist? Hast du ihn schon gesehen? Übrigens bin ich Fan der alten Filme, aber ich wüsste nicht, wieso mir ein „Abklatsch“ daran was verderben sollte…

  5. also der inhalt des filmes wurde da oben total falsch wieder gegeben
    ZITAT: Als Wissenschaftler forscht er an einem Medikament zur Bekämpfung von Alzheimer. Dieses wird an dem Schimpansen Caesar getestet. Warum auch immer, aber dadurch wird der Affe übermäßig intelligent. Das Labor ist aufgeschreckt, Caesar soll seziert werden, um mögliche Hintergründe über die Wirkung des Stoffs zu erfahren – doch kann Will das nicht zulassen, zu fasziniert ist er von dem Affen. Also befreit er ihn und nimmt ihn mit nach Hause
    totaler quatsch … an Caeser wird nichts getestet sondern an seiner mutter und sie hats an ihn vererbt… und er soll eingeschläfert werden und nicht seziert.. oh man also ich finde man sollte die filme schon richtig beschreiben können wenn man hier was rein setzt…
    PS. der film war mega!!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.