Miriam Höller bei Germany’s Next Topmodel

Aber wird Miriam Höller auch in den nächsten Runden von Germany’s Next Topmodel weiter kommen? In der vergangenen Sendung schaffte sie es zwar nicht knapp unter die Top 18, jedoch bemängelte die Jury, alle voran Heidi Klum, ihre angeblich unweibliche Art auf dem Runway, sowie ihr Posing vor der Kamera.

Miriam Höller: Stuntfrau mit Modelmaßen

Aber es gab nicht nur schlechte Dinge über die Schermbeckerin zu sagen: So hatte  Jury-Mitglied Kristian Schuller viele lobende Worte für den durchtrainierten und zugleich schlanken Körper der 183 cm großen Hünin. Wenn die Stuntfrau lernt, diesen auch richtige einzusetzen, wird sie in Zukunft sicherlich auch die großen Bedenken Heidi Klums zerstreuen können.

Stuntfrau mit Sexappeal

Fotogen ist sie jedenfalls, das zeigen nicht nur die Bilder, die direkt beim Casting geschossen wurden, sondern auch die Bilder aus ihrer Mappe, die man hier einsehen kann. Darüber hinaus wird Miriam in der Sendung sehr gut als „Raubkatze“ in Szene gesetzt, die sich selbstbewusst und souverän durch die Zickereien der Castingshow schlängelt und damit das Gegenteil der Russin Anna Mezentseva ist, die mehr auf dicke Make-up Schichten und Schischi mit Scherpe steht.

Und wenn es mit dem Modeln für Heidi Klum nicht klappt, kann Miriam ja trotzdem weiterhin als Actionmodel arbeiten, so zumindest zeigt sich die Schöne auf ihrer Webseite.

Ob Miriam weiterkommt, erfahren wir wie immer am Donnerstag auf Pro7.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.