Live am Set – Die Story

  • Die Story (1)
  • Am Set (2)
  • Das Interview (3)

In Bremen und Greetsiel (nördlich Emden) sind die ersten Klappen für die Komödie Arbeitstitel "Ich lass mich scheiden" bereits gefallen. In der Story geht es darum, dass Hannah Held (Sabine Postel) die betrogene Ehefrau ist. Florian Martens, als treuloser Ehemann Martin, fliegt aus der gemeinsamen Wohnung. Am Set, in der Straße Osterdeich 86a in Bremen, ging es genau um diese Szene.

Das Spannende an der Geschichte ist, dass die Großtante Käthe, gespielt von Nadja Tiller, Hannah die Leitung der Liebetanz-Stiftung übergeben will. Natürlich kann dieser Job nicht von einer geschiedenen Frau bekleidet werden. Um also den Schein zu wahren und die Tradition der Liebetanz-Familie fortzuführen, zieht Hannah samt Exmann in spe Martin in die Familienvilla ein. Das Spritzige an der Komödie ist, dass die Großtante Käthe den Schwindel durchschaut, weil sie durch den gemeinsamen Sohn von Hannah und Martin nämlich Paul (Frederick Lau) ständig auf dem Laufenden gehalten wird.

Die Affäre von Martin mit Annika (Stephanie Stappenbeck) ist längst vorbei. Diesen Triumph will Martin Hannah natürlich vorenthalten. Zwischen Käthe und Kapitän Franz Todsen (Walter Giller) entwickelt sich eine späte Liebe

Die Scheidungskandidaten, die Geliebte, die Kinder, die Erbtante, selbst die Anwälte sind in diesem Spiel verstrickt. Kein Wunder, dass bald keiner mehr weiß, wo die Lüge anfängt oder die Wahrheit aufhört. Bis die Bombe platzt!

" Liebling, wir haben geerbt!" ist eine Produktion der Bremedia Produktion GmbH im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Regie führt Matthias Tiefenbacher, das Drehbuch schrieb Gabriele Kob. Die Redaktion liegt bei Stefan Kruppa (ARD Degeto) und Annette Strelow (Radio Bremen). Der Film wurde bereits im Sommer 2007 auf ARD (?) ausgestrahlt werden.

Bild 2 Filmeszene am Set:
Hannah Held (Sabine Postel) streitet mit Martin (Florian Martens). Foto (c) Gerd Kebschull

Bild 1 NDR Fernsehen – TATORT – "Abschaum" am Montag (23.10.06 ) um 21.00 Uhr.
Inga Lürsen (Sabine Postel) zweifelt an Stedefreunds (Oliver Mommsen) Recherchen.
Foto (c) NDR/RB/Jörg Landsberg

Interessiert sich jemand für Teil 2 und 3?

Eine Meinung

  1. Hört sich nach einem guten Familienfilm an.Leider finde ich einige Begebenheiten immer sehr übertrieben. Ein bißchen mehr Realität fände ichpersönlich besser.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.