Knight and Day: Cameron Diaz trifft auf Tom Cruise

„Knight and Day“ ist eine Mischung aus Action und Komödie, in der Cameron Diaz einmal mehr beweisen kann, dass sie ausgesprochen witzig sein kann und Tom Cruise seine selbstironische Seite entdeckt, indem er die Filme seines „Mission: Impossible“ Franchises parodiert.

Die beiden Schauspieler arbeiten nach neun Jahren wieder zusammen (2001 drehten sie gemeinsam „Vanilla Sky“) und können sich in der verrückten und abenteuerlichen Story nach Herzenslust austoben.

Knight and Day: Action-Komödie um Wahrheit und Vertrauen

June Havens hat kein Glück bei den Männern und fühlt sich darin bestätigt, als sie den undurchsichtigen Miller trifft. Er entpuppt sich als Geheimagent auf der Jagd nach einer Batterie, die unendliche Energie verspricht und nimmt June kurzerhand mit ins Abenteuer.

Was als Blind-Date beginnt wird schnell zu einer wilden Verfolgungsjagd, bei der sich June zu keiner Zeit sicher sein kann, ob alles, was Miller ihr erzählt, tatsächlich stimmt, während sie von allen Seiten beschossen wird, mit dem Flugzeug abstürzt und auch im Straßenverkehr permanent dem Tod ins Auge blicken muss.

Cruise und Diaz drehen in dem Film von Regisseur James Mangold zur Hochform auf. In einer Parodie auf Action-Filme und Buddy Movies werden sämtliche Register gezogen und so kann dem Publikum mit Elementen beider Genres gedient werden.

Da der Film über einen besonders langen Zeitraum entstanden ist und dabei mehrmals die Ausrichtung vollständig wechselte, kann man auf ebenso viele Aspekte gespannt sein.

Tom Cruise und Cameron Diaz glänzen bei schrägen Verfolgungsjagden

„Trouble Man“ und „Wichita“ sind nur zwei der Namen, die dem Film anhafteten, bevor er zu „Knight and Day“ wurde. Zwischenzeitlich drehte sich die Geschichte um einen älteren Agenten und seinen jungen Nachfolger, Adam Sandler sollte die Hauptrolle übernehmen, ebenso wie Chris Tucker und auch Eva Mendes wurde für die Rolle eingeplant, die nun Cameron Diaz innehat.

Auch wenn die meisten Kinofilme eine lange Odyssee hinter sich haben, bis sie endlich auf die Leinwand kommen, ist „Knight and Day“ ein extremes Beispiel für das, was man in Hollywood „development hell“ nennt.

[youtube 5SzdBXbYBHk]

Die finale Fassung von „Knight and Day“ mit Tom Cruise und Cameron Diaz wird nun am 22. Juli 2010 im Kino zu sehen sein.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.