Kinect Star Wars mit limitierter R2D2 Konsole und C-3PO Controller kommt im April 2012

Lange angekündigt, nun endlich da: Kinect Star Wars wird das erste vollständig ohne Controller spielbare Abenteuer aus George Lucas' Science Fiction Universum sein. Mit Handbewegungen und gekonntem Körpereinsatz setzt man die Macht ein, um Kampfdroiden, Rancors und anderes grimmiges Gelichter der Galaxis den Garaus zu machen.

Kinect Star Wars: Die Macht ist ein starker Verbündeter auf der Xbox 360

In Star Wars Kinect übernimmt man die Rolle und die Kräfte eines Jedi während der Klonkriege. Mit einer neuen Story, die kurz nach „Die dunkle Bedrohung“ einsetzt und sich bis zur „Rache der Sith“ zieht, wird man die Geheimnisse der Sith lüften, sich den finstersten Gegnern des Universums stellen und die beliebtesten Orte beider Trilogien besuchen – von Tatooine über Bespin bis zum Jedi-Tempel auf Coruscant.

Im Ko-op Modus spielt man mit einem Gefährten die Kampagne durch und kann sich in Minispielen („Rancor Rampage“, „Galactic Dance Off“, „Podracing“, „Duels of Fate“) miteinander messen – die Kinect-Technologie bietet ungeahnte Möglichkeiten, das Star-Wars-Universum zu erkunden.

[youtube vrZN5K7JwVM&]

Wie immer bei Bewegungsspielen ist allerdings die Gefahr des Hampelns vor dem Fernseher groß und im Falle von „Krieg der Sterne“ mit der einen oder anderen Peinlichkeit verbunden, wie man sie noch vom berühmt-berüchtigten „Star Wars Kid“ her kennt. Um dem entgegen zu wirken haben sich die Entwickler bei Lucas Arts ein ausgeklügeltes System ausgedacht: Mit der Controller-losen Bewegungsfreiheit der Xbox 360 kann die Macht eingesetzt werden, Podracer und X-Wings geflogen und das Lichtschwert kann gewirbelt werden. Auch Sprachsteuerung soll integriert sein.

Star Wars Kinect mit limitierter R2D2 und C-3PO Konsole

Eine limitierte Auflage der Konsole, die dem Design des kleinen, drolligen Astromech Droiden R2D2 entspricht, macht das Fan-Paket komplett. Ein goldener Controller (für Spiele, die nicht dem Kinect-System angepasst sind), stellt dabei den Protokolldroiden C-3PO dar. Auch wenn eben jenes Bedienwerkzeug nicht nötig ist für Star Wars Kinect, lassen sich bereits jetzt kompatible Lichtschwerter finden, die man ebenfalls einsetzen kann.

Nach einigen Terminverschiebungen wurde der Release von Kinect Star Wars jetzt für den 03. April 2012 angekündigt – die limitierte Xbox 360 erscheint parallel dazu.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.