Star Wars Kinect: interaktive Jedi Battles auf der Xbox 360

Schon als das interaktive System für die Microsoft Konsole angekündigt wurde, stand „Star Wars Kinect“ ganz oben auf der Liste der heißersehnten Spiele für die neue Xbox 360. Zum ersten Mal wird es möglich sein, sein Lichtschwert durch das Krieg-der-Sterne-Universum völlig ohne Controller zu schwingen und die Bewegungen eines Jedi Ritters selbst nachzuahmen: Mit einer einfachen Handbewegung wird man die Macht dazu einsetzen können, Kampfdroiden von der Klippe zu schubsen, Raumschiffe und anderes schweres Material anzuheben und Türen aufgleiten zu lassen.

In Star Wars Kinect kann man ohne Controller in den Krieg der Sterne ziehen

Jedi Battles, die sich anfühlen, als ob man sich wirklich auf Naboo, Hoth, Tatooine, Coruscant oder einem der anderen Orte aus dem Star Wars Universum befände, und Fähigkeiten, wie sie bislang nur per Knopfdruck emuliert wurden: Das verspricht „Star Wars Kinect“ – eine völlig neue Erfahrung, die aus der Vielzahl der besseren und weniger guten Star Wars Games hervorsticht.

Dieses interaktive Action Game wird zur Zeit der neuen Trilogie spielen, genauer nach der Episode 1 „Die dunkle Bedrohung“ und bis in die letzten Züge der Klonkriege aus „Die Rache der Sith“. Dabei wird man als bisher noch nicht bekannter Jedi gegen Kampfdroiden und später auch Klonkrieger kämpfen – selbst mit Darth Vader höchstpersönlich soll man die Klingen kreuzen können. Neben den Schauplätzen aus den Episoden 1 bis 3 sollen aber auch Orte wie Endor oder Bespin aus den Episoden 4 bis 6 nicht fehlen.

Jedi Battles werden auf der Xbox 360 interaktiv

Nicht nur die erstaunliche Bewegungsfreiheit des Kinect Systems ist ein Grund, sich auf das neue Star Wars Spiel zu freuen, auch die Sonderausgabe der Xbox 360 selbst dürfte Fan-Herzen höher schlagen lassen: Das Design der Konsole wurde dem des knubbeligen kleinen Astromech-Droiden R2-D2 angeglichen, dessen goldener Kumpel C-3PO wurde als kabelloser Controller mit ins Paket aufgenommen. Eine 320 GB Festplatte und ein passendes Headset machen diese Star Wars Special Edition von Microsoft komplett.

„Star Wars Kinect“ wird in Amerika am 31. Dezember 2011 erwartet, ein europäischer Termin wurde bislang noch nicht bekannt gegeben.

[youtube GIiN0Tdzgsc]

Eine Meinung

  1. Zelda und Mario in Full HD das ist wichtig und hoffentlich besinnt sich Nintendo nach dem Ausflug in den Massen Markt mal generell wieder auf hochwertige Software die auch normalen Gameren spaß macht!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.