Im Reich der Raubkatzen: Dokumentation von Disneynature

Vier ausgewachsene Löwen bedrohen die fünf Babys der unerfahrenen Gepardenmutter Sita. Es gelingt ihr, sie in die Flucht zu schlagen, Sita verliert dabei aber ihre wenige Wochen alten Kleinen. Verzweifelt rufend begibt sie sich auf die Suche nach ihnen. Als die Nacht hereinbricht, hat sie noch keines von ihnen gefunden. Die Nacht ist besonders gefährlich für junge Geparden. Hyänen sind auf der Suche nach leichter Beute. Wird Sita ihre Babys rechtzeitig finden?

Im Reich der Raubkatzen in der Masai Mara

Die Dokumentation verfolgt das Leben der Gepardenfamilie und das eines Löwenrudels. Mittelpunkt im Geschehen ist die sechs Monate alte Mara, die zu Beginn von ihrer Mutter, Layla, aufgezogen wird. Geführt wird das Rudel von dem alten und erfahrenen Anführer Fang, der wiederholt jüngere Rivalen erfolgreich abwehrt, schließlich aber doch erliegt. Der neue Anführer, Kali, duldet keine Jungen seines alten Rivalen in seinem Rudel und Mara muss ihren eigenen Weg finden.

[youtube Vh7l1eU1kp4]

Erneutes Meisterwerk von Alastair Fothergill

Alastair Fothergill, bekannt durch zwei der erfolgreichsten Naturproduktionen weltweit „Unsere Erde“ und „Der blaue Planet“ und sein britischer Partner Keith Scholey verzaubern mit überirdisch schönen Tier- und Landschaftsaufnahmen aus Kenia. Der Film, zwar basierend auf wahren Ereignissen, erinnert in vielen Teilen der Geschichte stark an „König der Löwen“ und hat auch gewisse emotionale, pathetische Aspekte, die aber mit Sicherheit in einem derart imposanten und unbarmherzigen Lebensraum angebracht sind und auch der Realität entsprechen.

„Im Reich der Raubkatzen“ („African Cats – Kingdom of Courage“) ist bereits am „Tag der Erde“, 22. April, diesen Jahres in den USA angelaufen und hat hervorragende Kritiken bekommen. Gedreht wurde über zwei Jahre in Kenia, in der Masai Mara, dem nördlichen Teil der Serengeti. Ein Teil des bisherigen Gewinns wurde an die African Wildlife Foundation gespendet, um ihre Bemühungen für den Erhalt des Amboseli Nationalparks, ebenfalls in Kenia, zu unterstützen.

Gesprochen wurde die englische Version des von Disneynature herausgebrachten Films von Samuel L. Jackson.

Im Reich der Raubkatzen

Kinostart: 19. April 2012

Regie: Alastair Fothergill und Keith Scholey

zur Homepage

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.