Hexe Lilli – Die Reise nach Mandolan

Hexe Lilli

Anfang nächsten Jahres kommt die kleine Hexe Lilli, gespielt von Alina Freund, wieder in unsere Kinos. Dieses Mal begibt sie sich auf die Reise nach Mandolan, wo sie den Großwesir Guliman von einem Fluch befreien muss. Mit dabei ist natürlich wieder ihr kleiner, furchtloser Drache Hektor, wieder gesprochen von Michael Mittermeier.

In ihrem ersten Abenteuer musste die Hexe Lilli sich erst noch als Superhexe beweisen. Die alte Hexe Surulunda suchte nämlich eine Nachfolgerin. Lilli musste zeigen, was sie als Hexe so alles drauf hat, indem sie den bösen Zauberer Hieronymus daran hindern sollte mit Hilfe des gestohlenen Hexbuches eine Weltbeherrschungsmaschine zu bauen. Natürlich gelang ihr das zusammen mit ihrem kleinen, grünen Drachenfreund Hektor.

Hexe Lilli: Die Reise nach Mandolan

Jetzt ist Lilli schon eine erfahrene kleine Hexe und kann sich im fernen Orient in ihr nächstes Abenteuer stürzen. In Mandolan muss Lilli dem Großwesir Guliman (Jürgen Tarrach) zu Hilfe eilen. Auf Guliman lastet nämlich ein Fluch, der verhindert dass der Großwesir seinen Thron besteigen kann. Aber schon bald bemerkt die kleine Hexe, dass der Großwesir ein dunkles Geheimnis hat, dass sie zu den Toren der Verbotenen Stadt führt. Auch der finstere Magier Abrasch (Ercan Durmaz) steckt mit Guliman unter einer Decke. Während Abrasch und Guliman die kleine Hexe schon genung auf Trab halten, muss sie sich auch noch Sorgen um ihren kleinen Drachenfreund Hektor machen. Der hat nämlich plötzlich lila Punkte auf seinem lila Drachenkörper und ist zu allem Überfluss auch noch unsterblich in den bezaubernden Flaschengeist Suki verliebt. Aber die kleine mutige Hexe hat alles unter Kontrolle und meistert auch dieses Abenteuer.

Bond für Volksschüler

Die Vorlage für diese deutsche Kinderbuchverfilmung stammt vom deutschen Kinderbuchautor Knister. Der teils animierte Kinderfilm, damals unter der Regie von Stefan Ruzowitzky, erhielt viele positive Kritiken. Laut der Oberösterreichischen Nachrichten sei dieses actionreiche Filmvergnügen durch seine slapstickhafte Komik in der Lage auch größere Zuschauer zu verzaubern. Der damalige Regisseur, Stefan Ruzowitzky (2008 wurde sein Spielfilm „Die Fälscher“ mit dem Oscar für den besten ausländischen Film ausgezeichnet), bezeichnete die Verfilmung als „Bond für Volksschüler“. Hoffen wir also, dass unter der Regie von Harald Sicheritz „Die Reise nach Mandolan“ ein würdiger zweiter Teil der Bondreihe für Volksschüler sein wird.

[youtube RAC-U90hqYI]

Kinostart: 17.02.2011
Genre: Komödie, Abenteuer, Fantasy, Kinderfilm
Regie: Harald Sicheritz
Hauptdarsteller: Jürgen Tarrach, Ercan Durmaz, Anja Kling, Pilar Bardem, Alina Freund, Michael Mittermeier

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.