Wie macht man Poffertjes? Das Rezept für holländische Pfannkuchen

Poffertjes heißt die niederländische Spezialität, die unserem Pfannkuchen ganz schön ähnlich sieht.
Sie sind jedoch mit ihrer münzähnlichen Größe deutlich kleiner und auch relativ dick im Vergleich zu unserem beliebten Gericht. Bevorzugt zum Frühstück serviert, schmecken sie auch als kleiner Snack für zwischendurch überaus lecker. Bei uns finden Sie hier das original Rezept aus Holland.

Kleine Leckerbissen mit großer Gaumenfreude

Man serviert die kleinen Leckerbissen zusammen mit kleinen Butterstückchen und bestreut sie mit viel Puderzucker. Traditionell garniert man sie in den Niederlande zusätzlich noch mit Stroop, bei uns besser als Zuckerrübensirup bekannt. So schmecken sie wirklich süß und unterscheiden sich von den normalen Pfannkuchen. Es gibt jedoch auch Varianten, in denen man die kleinen Teigwaren herzhaft zubereitet, was natürlich auch sehr köstlich ist.

Es gibt spezielle gusseiserne Pfannen oder sogar extra Poffertjes-Maker, in denen man die Leckerbissen backen kann. Diese haben Böden mit gerundeten Vertiefungen, in denen sich der Teig sammelt. Die dünnflüssige Teigmasse lässt sich am einfachsten mit einem spieziellen Trichter in die kleinen Vertiefungen einfüllen. Nach der Hälfte der Backzeit wendet man die kleinen Köstlichkeiten und lässt sie zu Ende backen.

Auch hierzulande kennt man die Teigwaren bereits und besonders in Norddeutschland weiß man die Leckerei längst zu schätzen. Das authentische niederländische Rezept sieht allerdings als Zutat eine Mischung aus Weizenmehl und Buchweizenmehl vor.

Poffertjes: Die Zutatenliste

Zutaten für Niederländische Poffertjes

  • 125g Weizenmehl
  • 125g Buchweizenmehl
  • 1 mittleres Ei
  • 250ml lauwarme Milch
  • 250ml Wasser
 

  • 15g Trockenhefe
  • 50g geschmolzene Butter
  • etwas Salz
  • etwas Butter zum Bestreichen
  • Puderzucker zum Bestreuen

 

Poffertjes: Die Zubereitung

1

Bereiten Sie den Teig vor

Lösen Sie die Hefe in etwa 3 EL lauwarmer Milch auf und vermischen Sie dann das Buchweizenmehl mit dem Weizenmehl. Geben Sie nun die Mehl-Mischung, die aufgelöste Hefe, das Wasser und die lauwarme Milch in eine Schüssel und verrühren alles mit dem Handrüher zu einem glatten, flüssigen Teig.
Nun geben Sie noch das verquirlte Ei, die geschmolzene Butter und das Salz zum Teig hinzu. Der Teig muss noch lauwarm sein. Decken Sie die Schüssel anschließend mit einem nassen Tuch ab und lassen den Teig für ca. 30 Minuten gehen.

2

Jetzt geht“s ans Backen

Für das Backen benötigen Sie nun eine spezielle Pfanne oder einen Poffertjes Maker.
Erhitzen Sie die Poffertjes-Pfanne und fetten sie ein. Dann füllen Sie in jede der Vertiefungen etwas von dem Teig ein.
Wenn die obere Seite fast trocken aussieht, können Sie alle Teigwaren wenden. Sie sind fertig, wenn sie von jeder Seite goldbraun gebacken sind.

3

So Servieren Sie richtig

Die Spezialität wird warm gegessen, vorher mit ein wenig Butter bestrichen und mit ordentlich Puderzucker bestreut.

Tipps und Hinweise

  • Alternativ können Sie für das Backen auch eine spezielle Backform verwenden. 
  • Poffertjes schmecken auch lecker mit Obst und Vanilleis.
  Zubereitungszeit: 20 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Hallo,
    ich bin schon lange auf der Suche nach einem guten Poffertjes-Rezept. Werde das demnächst mal testen. Die Poffertjes-Pfanne stand bisher leider meistens nur im Schrank… Ich werde das Rezept gleich in meinen Blog stellen und auf Ihre Seite verweisen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.