Die Jury von X Factor 2011: was hat sich geändert?

Popqueen Sarah Connor wird natürlich wieder mit dabei sein und auch Star-Trompeter Till Brönner scheut den Jurorenkampf auch in diesem Jahr nicht. Einzig: Produzent George Glück zieht sich zurück und möchte sich verstärkt um seinen eigentlichen Job kümmern. Somit wurde ein Platz frei. Mirko Bogojevic, alias „Das Bo“, wird diesen besetzen.

X Factor 2011: Gleiche Regeln, neue Besetzung

Das Schema des vergangenen Jahres wird anscheinend beibehalten: Nach den offenen Castings, die bis Mitte Mai gehen und dem drauf folgenden „Bootcamp“, ziehen die Kandidaten, die sich die Jurymitglieder in ihr „Team“ geholt haben, in die Juryhäuser. Zur Erinnerung: Es wird wieder folgende Kategorien geben: Solosänger/-innen von 16 – 24 Jahren; Solosänger/-innen ab 25 Jahren und Duette bzw. Gesangsgruppen ab 16 Jahren; jedes Jurymitglied wird für einen der Bereiche zuständig sein und mit prominenten musikalischen Beratern die jeweils besten Drei für die Liveshows nominieren. In jeder Liveshow auf Vox entscheiden dann die Zuschauer gemeinsam mit den Juroren, welcher Interpret am schwächsten war bis letztlich einer, der Sieger von X Factor 2011, übrig bleibt. 2010 war dies Edita Abdieski.

[youtube hSOdZIu18Qw]

Das Bo & X Factor – Wir brauchen Bass

Mit seinem Hit „Türlich, Türlich“ trat das Bo im Jahr 2000 aus dem Schatten seiner vorigen Band „Fünf Sterne Deluxe“ und ist seither als Solokünstler unterwegs. Er hat bereits angekündigt für mehr Bass zu sorgen, er sei eher „der Mann von der Straße. Der Mann des Volkes“. Der Unterhaltung wird er keinen Abbruch tun, eher im Gegenteil. Dabei gewann das TV-Format 2010 bereits den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie, na, Beste Unterhaltung.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.