Christina Applegate hat einen neuen Busen

Die symphatische Schauspielerin und bekannt aus „Eine schrecklich nette Familie“ hat einen neuen Busen.

Bei Christina Applegate geht es aber nicht darum sich ihren Busen vergrößern zu lassen. Nein Christina Applegate hat aufgrund einer schlimmen Brustkrebserkrankung beide Brüste abgenommen bekommen. Der Krebs hatte sich schon so verbreitet dass die Amputation nicht verhindert werden konnte.

Jetzt hat sich die 37jährige einen künstlichen Busen machen lassen. Sie selbst sagte vor der OP, dass sie sich über ihren neuen Busen freuen würde und sich damit wieder wohler als Frau fühlt.

Viele Frauen, welche eine so schlimmer Erkrankung hinter sich haben, lassen sich danach durch einen kosmetischen Eingriff wieder einen Busen machen.

Das ist nicht nur aus Eitelkeit sondern auch aus emotionalen Gründen. Auf jeden Fall Daumen hoch für die starke Schauspielerin, weil sie mit diesem Thema in der Öffentlichekeit so super umgehen kann. Genauso wie die Brustkrebs erkrankte Miriam Pielhau.

Eine Meinung

  1. Alle Fans wünschen Christina gute Besserung und hoffen, dass wir in nicht allzu ferner Zukunft wieder tolle Bilder von einer der erotischsten Frauen sehen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.