Black Forest: Das Grauen im Schwarzwald

Mit „Black Forest“ wird ein deutscher Thriller vorgestellt, der etwas an amerikanische Produktionen wie „The blair witch project“, „The Ring“ oder den Klassiker „Tanz der Vampire“ erinnert. „Black Forest“ spielt wie der Name schon verrät Mitten im Schwarzwald; im sogenannten „Hexenloch“, das tatsächlich existiert.

Black Forest: Deutscher Thriller von Gert Steinheimer

Zwei befreundete Pärchen Mike (Adrian Topol) und Susanne (Nikola Kastner) und Jürgen (Bernhard Bulling) und Eva (Johanna Klante) entscheiden sich mal einen anderen Urlaub zusammen zu machen, fernab von Hotels und Touristenmassen und fahren in den Schwarzwald. Sie mieten für zwei Wochen eine Hütte in einem abgelegenen finsteren Waldstück und freuen sich auf die Ruhe.

Doch nach einer Weile werden die spartanischen Bedingungen in dem Schuppen ohne Elektronik und fließendes Wasser für die Männer etwas eintönig. Da das Handy keinen Empfang mehr hat, sind sie regelrecht abgeschnitten von der Welt und begeben sich auf die Suche nach etwas mehr Vergnügen. In einem geheimen abgeriegelten Raum, dessen Tür sie aufbrechen, finden sie einen alten nicht mehr funktionierenden Fernseher.[youtube S4HYJ59vMI8]

Mit ein paar Handgriffen bringen die Jungs die alte Kiste wieder zum Laufen, außer einem Rauschen ist jedoch vorest nichts zu sehen. Doch Mitten in der Nacht kommen auf dem Bildschirm unheimliche Bilder zum Vorschein. Das Böse nimmt seinen Lauf und schon bald sind die vier in ernster Gefahr.

Black Forest: Gruselgeschichte ohne Schauer

Das Drehbuch zu dem Film wurde von Gerd Steinmeier („Großstadtrevier“) inszeniert, der auch die Regie für diese Produktion übernahm. Bei den Schauspielern handelt es sich um noch unbekannte Gesichter, bis auf Andreas Hoppe.

Wer sich jedoch wirklich Gruseln will, sollte nicht zu viel von „Black Forest“ erwarten, denn Horrorfans werden von dem Streifen enttäuscht sein. Es fehlt an Spannung und gutem Schauspiel. Für einen lustigen Abend mit Freunden ist er wiederum gut geeignet.

Black Forest

Regie: Gert Steinheimer
Drehbuch: Gert Steinheimer
Land: Deutschland 2010
Darsteller: Johanna Klante, Nikola Kastner, Adrian Topol
Genre: Thriller
Länge: 79 min.

Homepage

Kinostart: 15.04.2010.

Eine Meinung

  1. Haslach im Kinzigtal

    Toller Film – besonders die Szene mit Haslach im Kinzigtal gefällt mir! 😉

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.