Zweikampftraining: Übungen und Tipps für Duelle

Zweikampftraining sollte beim Fußball regelmäßig auf dem Plan stehen. Nur so können die Spieler lernen, sich in bestimmten Spielsituationen besser zu behaupten. Ob das beim Laufduell, Kopfball oder Dribbling ist. Dabei sollten sowohl defensiv als auch offensiv ausgerichtete Spieler am Zweikampftraining teilnehmen.

Das Fußballtraining bietet zahlreiche Möglichkeiten und kleine Spiele, in denen man Zweikämpfe trainieren kann. Im Folgenden findet ihr die besten Übungen und ein paar Tipps.

Zweikampftraining : So wirds gemacht!

1

Sprintduell mit Torabschluss

Der Trainer gibt das Startkommando und zwei Spieler sprinten von der Mittellinie Richtung Tor. Ein Mitspieler oder Trainer spielt einen Pass in die Tiefe und wer das Laufduell gewonnen hat ist Stürmer, der andere Verteidiger. Der Stürmer versucht ein Tor zu erzielen, während der Verteidiger versucht, ihn daran zu hindern. Diese Übung im Zweikampftraining kann in vielen Variationen absolviert werden. Beispielsweise müssen die Spieler aus der Hocke oder Liegestützposition starten.

2

Duell Eins-gegen-eins: zwei Variationen

Ein Spieler läuft von der Mittellinie mit Ball Richtung Tor. Ein Verteidiger steht ungefähr auf Höhe des Strafraums und versucht den Torerfolg zu verhindern. Eine Standard-Übung in der neben dem Zweikampfverhalten auch noch Technik und Torabschluss trainiert wird. Sinnvoll ist, den Raum mit Pylonen oder Linien enger zu gestalten. Bei der zweiten Variante werden wieder zwei Gruppen gebildet. Eine Gruppe stellt sich auf eine Seite des Tores an der Grundlinie mit den Bällen auf. Die Angreifer sind ohne Ball auf Höhe der Mittellinie positioniert. Der erste Spieler der Ballgruppe spielt einen langen Pass auf den ersten Angreifer. Dieser startet nach der Ballannahme Richtung Tor und versucht zum Abschluss zu kommen. Der Passgeber nimmt dabei die Rolle des Verteidigers ein. Nach dem Zweikampf tauschen Verteidiger und Angreifer die Gruppen.

3

Spiel auf kleinem Feld

Zwei Spieler spielen in einem kleinen Feld (8 bis 10 Meter lang) auf zwei Hütchentore, die ungefähr einen Meter breit sind. Ziel ist es, den Gegner auszuspielen und ein Tor zu erzielen. Dieses Trainingsspiel kann auch mit mehreren Spielern (z.B. 3 gegen 3) durchgeführt werden, wobei das Spielfeld nicht zu groß gestalten werden sollte.

  Zeitaufwand: 20 – 40 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.