Wie starb Heath Ledger wirklich?

Der Autopsiebericht nach dem Tod von Heath Ledger bringt keine Klarheit über seinen Tod. Darum sprießen Gerüchte zu scharen aus dem Boden und werden heiß diskutiert.

Am 22. Januar wurde Heath Ledger von seiner Haushälterin und Masseurin tot in seinem Zimmer gefunden. Er lag nackt auf seinem Bett, neben ihm ein zusammengerollter Geldschein und Tabletten. Es gibt keinen Abschiedsbrief, keine Fremdeinwirkung, nichts. Was aber bleibt sind die Fragen warum und wie genau der Schauspieler starb. Nach einigen Überlegungen ist er in seiner Heimat Australien beerdigt worden.

Starb Ledger an einem Drogencocktail?
Mittlerweile ist bekannt, dass Legder eine Menge verschreibungspflichtiger Medikamente gegen Angst, Schlaflosigkeit und zur Beruhigung zu sich genommen hat, die in der Mixtur einen tödlichen Cocktail ergeben haben. Unter den Tabletten sind folgende Tabletten gewesen:
Xanax: Gegen Angstzustände, die  Überdosierung kann zum Koma führen.
Valium: Beruhigungsmittel, bei Überdosierung Herzversagen, Atemstillstand.
Ativan: Gegen Angstzustände, zu viele Pillen führen zur Störung des zentralen Nervensystems.
Lunesta: Schlafmittel,  bei falscher Anwendung droht Bewusstlosigkeit.
Restoril: Schlafmittel, bei Überdosis Gefahr der Atemlähmung.

Starb Ledger an einem Herzinfarkt?
Auch eine natürliche Todesart könnte eine Möglichkeit sein, da Mord und Drogen ausgeschlossen werden. Auch heißt es, dass die Menge der Tabletten nicht ausgereicht habe, um sich absichtlich oder versehentlich zu töten. Zur Zeit wird geprüft, ob Ledger an einer unentdeckten Herzkrankheit litt, wozu aber erst weitere Tests notwendig sind.

Sobald es neue Erkenntnisse gibt, werden Sie es hier erfahren!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.