Heath Ledger: Neue Details

Als am 23. Januar Heath Ledger starb, brach für viele eine Welt zusammen. Vor allem weil wenige verstehen warum und woran er starb. Es wird fleißig ermitteln und somit werden neue Details bekannt die uns vielleicht ein wenig Aufschluss geben können.

Laut offiziellen Meldungen wurden bei Ledger 6 verschiedene Angst- und Schlaftabletten gefunden, die er zu sich genommen haben soll. Zusätzlich wurde befürchtet, dass er wieder dem Drogenkonsum verfallen ist, da neben der Leiche ein zusammen gerollter 20 Dollar Schein gefunden wurde. Hierfür gibt es allerdings Entwarnung, da keine Spuren von Kokain entdeckt wurden, so der Polizeichef Raymond Kelly. Jedoch brachte die Autopsie vom Mittwoch noch keinen klaren Befund außer das ein Mord ausgeschlossen werden kann. Die nächsten Untersuchen sollen also klären ob es Selbstmord war, er eines natürlichen Todes oder an einer versehentlichen Überdosis starb.

Nun wird auch die Masseurin befragt

Die Masseurin, die am 23. Januar Ledger’s Massagen zu Hause durchführen sollte, fand mit der Haushälterin zusammen den toten Ledger. Bevor sie aber die Polizei rief, rief sie von Ledgers Handy drei mal bei Olsen in Los Angeles an, der daraufhin eigene Sicherheitsleute zum Haus von Ledger schickte. Diese trafen zusammen mit der Polizei ein. Die Polizei will nun die Masseurin zu möglichen Hintergründen befragen.

Noch kein Termin für die Beerdigung

Aufgrund der anhaltenden Untersuchungen konnte die Familie noch keinen Termin für seine Beerdigung festlegen. Auch ist noch unklar wo der Filmstar beerdigt werden soll. Entweder soll er in den USA beerdigt werden oder ob er in seiner australischen Heimat eine Grabstätte bekommt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.