Wie macht man eine Nackenmassage?

Eine Nackenmassage zu bekommen, gehört zu den angenehmsten Ereignissen, durch die man einen stressigen Arbeitstag von sich abfallen lassen kann. Für viele dient sie der Erholung und Entspannung, andere sind darauf zwingend angewiesen, wenn sie von brutalen Schmerzen im oberen Teil des Rückens sogar bis zur Bewegungsunfähigkeit geplagt werden. Während idealer Weise Gymnastik gegen Rückenprobleme als Vorbeugung gegen das oftmals durch das krumme Sitzen verursachte Leiden gelten kann, ist es auch mit geübten Fingern möglich, auf einen Partner bei der Nackenmassage zu verzichten und selbst die verspannten Muskeln im Nacken zu lockern. Die Nackenmassage Anleitung kann sicherlich nicht das jahrelange Training der Profis ersetzen, aber doch zumindest den Entspannungseffekt zu Hause steigern.

Nackenmassage: Was wird benötigt

  • Stuhl
  • ruhiges Ambiente
  • wahlweise Massageöl

 

Nackenmassage: So wirds gemacht!

1

Grundstellung

Die Person, die eine Nackenmassage bekommt, setzt sich aufrecht hin. Die massierende Person stellt sich dahinter und legt die Hände mit sanftem, aber festem Druck auf die Schulterpartie. Tief ein- und ausatmen.

2

Trapezmuskel

Die Hände werden von den Schultergelenken zum Nacken von Außen nach Innen bewegt. Mit dem Daumen wird dabei Druck ausgeübt, die Finger unterstützen hierbei. Die Bewegung wird dann in die andere Richtung wiederholt.

3

Nackenmuskulatur

Eine Hand verbleibt unterstützend auf der Schulter, die andere bewegt sich den Nacken hinauf und hinunter. Der Druck durch Daumen und Finger sollte kräftig, aber nicht schmerzhaft sein. Es empfiehlt sich, nicht mit den Fingerspitzen zu kneifen, sondern zu kneten.

4

Halswirbelsäule

Die Daumen werden links und rechts vom untersten Wirbel der Halswirbelsäule platziert. Sie selbst üben keinerlei Druck aus, dafür lehnt sich die Person, die die Nackenmassage gibt, nach vorne und nutzt das Körpergewicht, um auf die hier liegenden Muskeln zu wirken. Die Position der Daumen kann auch nach Außen hin und wieder zurück verlagert werden.

5

Schulter Oberseiten

Nackenschmerzen müssen nicht nur aus der Nackenmuskulatur kommen. Man kann sich auch mit den Unterarmen auf die Oberseiten der Schultern lehnen und führt dann leichte, kreisende Bewegungen mit der Elle aus. Die Bewegungen können auch einfach vor und zurück ausgeführt werden.

6

Ausklopfen

Mit der Handkante wird leicht auf die Nacken- und Schulterpartie geklopft. Dadurch wird die Blutzirkulation angeregt.

7

Ausstreichen

Zum Abschluss der Nackenmassage werden die Muskeln sanft nach Außen hin gestrichen, um sie zu beruhigen.

8

Nackenmassage selbst durchführen

Die oben benannten Schritte können größtenteils auch selbst durchgeführt werden, wenn man beide Hände zur Hilfe nimmt und sich von der anderen Richtung den verspannten Muskeln nähert.

9

Weiterführende Links

Tipps und Hinweise

  • Man sollte für eine ruhige, angenehme Atmosphäre sorgen, die sich entspannend auswirkt
  • Der Druck sollte so variiert werden, dass es beiden beteiligten Personen angenehm ist
  • Die Übungen können in ihrer Reihenfolge verändert werden – wichtig ist, dass das Ausstreichen zum Schluss kommt
  • Die Muskeln sollten nicht durch übermäßigen Druck oder Kneifen strapaziert werden – nur weil es mehr wehtut, heißt es nicht, dass die Nackenmassage auch besser ist
  Zeitaufwand: 30 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Foto: WavebreakMediaMicro – Fotolia

2 Meinungen

  1. Nackenverspannungen

    Eine neuartige Methode zu massieren, ist die Atlantotec-Methode, die eine dauerhafte Entspannung des Nackens erzeugen kann, da der erste Wirbel unterhalb des Kopfes (der Atlas-Wirbel) damit korrigiert wird. Somit können auch diverse Beschwerden, wie Migräne, Rückenschmerzen, Bandscheibenprobleme, Beckenschiefstand, Schwindel und weitere Symptome die durch einen schiefen Atlas ausgelöst werden können, beseitigt werden. In einer ca. 1.5 stündigen Behandlung wird der Atlas-Wirbel wieder gerade gerichtet, was bedeutet, dass nicht mehrere Behandlungen nötig sind und der Erfolg sofort sichtbar ist.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.