US-Kinocharts (31.08.-02.11.): HSM3, Porno, Saw V

Eine Woche vor dem Start des neuesten James Bond-Abenteuers konnte sich das bonbonbunte wie inhaltsleere Teeniefilmchen High School Musical 3 erneut die Spitzenposition ergattern. An seinem zweiten Wochenende spielte der von Disney produzierte Film immerhin noch 15,3 Mio. Dollar ein und steht nun insgesamt bei 62 Mio.

Auf Platz 2 startete Kevin Smiths neue Komödie Zack and Miri Make a Porno mit Seth Rogen und Elizabeth Banks, die nur 10 Mio. Dollar einspielen konnte. Damit entsprach das Ergebnis in etwa dem von Kevin Smiths letzten Filmen: Clerks II (2006) kam ebenfalls auf etwa 10 Mio., Jay and Silent Bob Strike Back (2001) auf etwa 11 Mio.

Auf Platz 3 rutschte der letzte Woche gestartete Folterhorror Saw V, der zwar nur noch 9,7 Mio. Dollar einspielen konnte, aber insgesamt bei guten 45 Mio. Dollar steht. Der für schmale 11 Mio. gedrehte Film wurde diesmal von David Hackl inszeniert, der als Second Unit Director und Production Designer an Saw II bis IV mitgearbeitet hat.

Auf Platz 4 landete Clint Eastwood’s Mystery-Krimidrama Changeling mit Angelina Jolie. Geschrieben wurde der Film von Babylon 5-Erfinder J. Michael Straczynski. Mit den 9,3 Mio. Dollar Einspiel von diesem Wochenende steht der Film nun bei gerade einmal 10 Mio.

Ein weiterer neu gestarteter Horrorfilm schaffte es gerade noch so in die Top 5: der mit einem teeniefreundlichen PG-13 Rating versehene Streifen The Haunting of Molly Hartley kam auf magere 5.4 Mio. Dollar.

Ein kurzer Blick noch auf die hinteren Plätze: die Videospielverfilmung Max Payne steht nach 3 Wochen nun bei mageren 36 Mio. Dollar (Platz 8), der wirre Verfolgungsthriller Eagle Eye kommt nach 6 Wochen auf 93 Mio. (Platz 9), das George Bush Biopic W. von Oliver Stone steht nach 3 Wochen bei 22 Mio. (Platz 11) und Ridley Scotts Polit-Actionthriller Body of Lies (dt. Titel: Der Mann der niemals lebte) kommt nach 4 Wochen auf schwache 35 Mio. (Platz 12). Die Coen-Brothers-Komödie Burn After Reading steht bei 59 Mio., Christopher Nolans zweite Batman-Inszenierung The Dark Knight bei gigantischen 528 Mio., der Animationsspaß Wall*E bei erfolgreichen 223 Mio.

Eine Meinung

  1. Kein Wunder. Die aktuelle Charts, der Walt Disney Streifen Hihg School Musical ist genial, die Horror Schocker Reihe Saw auch.

    Zurecht, in meinen Augen top in den Charts

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.