Himmlischer Umweltschutz

Dem Umweltbengel ist es total egal, ob sein Egoismus die Natur zerstört. Aber er ist dumm genug, sich mit dem Blauen Engel einzulassen, dem es mit einer List gelingt, seine eigenen Interessen durchzusetzen.

Das Buch ist gut geeignet, um bereits kleine Kinder an das Thema heranzuführen. Für Schulkinder gibt es „Engelwald und Bengelwald“, ein literarisches Begleitheft zur bundesweiten Initiative 2000 plus der Umweltverbände unter Schirmherrschaft des Bundesumweltamtes zum verstärkten Einsatz von Recyclingpapier in Schulen.

In Gedichtform wird erzählt, wie der Blaue Engel und der Umweltbengel jeweils mit ihrem eigenen Wald umgehen und welche Folgen das hat. Viele freigelassene Flächen sollen die Kinder zum Malen anregen. Das Projekt eignet sich wunderbar für den Unterricht ab der ersten Klasse, aber auch dazu, sich mal zuhause mit dem Thema „Umweltschutz“ auseinanderzusetzen.

Der Grabe-Verlag, in dem das Büchlein und das Heft erschienen sind, ist ein ganz kleiner Verlag, man könnte sagen, ein Familienbetrieb in Nürnberg. Entstanden aus genau dem Frust, dass Bücher zu Unmengen und unter umweltunfreundlichen Bedingungen produziert und dann weggeworfen werden. Ellen Vogt, selbst Autorin und heute Verlegerin, legt Wert darauf, dass ihre Bücher so ökologisch wie möglich hergestellt werden. Sie sind aus 100 Prozent Altpapier, möglichst aus Papierfabriken, die bei Zusatz von Frischholz für andere Abnehmer wengistens Bäume aus der Region verwenden. Eventuell verwendete Stoffe bei Fühlbüchern sind aus kontrolliert biologischem Anbau, bei Farben werden reine Erdfarben verwendet. Der Klebstoff ist lösungsmittelfrei und die Wege zu Druckereien und Buchbindereien werden möglichst kurz gehalten.

Ellen Vogt und ihr Sohn Rolf, der sich auch beim Illustrieren von Kinderspielen einen Namen gemacht hat, sind auf dem Kinderbuchmarkt keine unbeschriebenen Altpapierblätter. Aus ihrer Feder stammt zum Beispiel Murmel Fiff. Auch der Titel „Es war einmal ein Zweimal“ hat es auf eine ansehnliche Auflage gebracht.

Rolf Vogt: „Der blaue Engel“, erschienen im Juli 2008 beim Grabe Verlag, zu haben für 9 Euro.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.