Unser Star für Oslo auf Pro7: Castingshow für den Grand Prix

Unser Star für Oslo“ auf Pro7 hat bereits über vier tausend Bewerber angelockt, die sich beim Eurovision Song Contest vorstellen wollen. Zwanzig von ihnen dürfen sich nun der Jury stellen und zeigen, ob sie das Format für den Grand Prix 2010 haben. Die Wahrscheinlichkeit, einen wirklichen Vertreter Deutschlands bei dem Sängerwettstreit durch das Casting zu finden, ist hoch, denn gerade Stefan Raab, der der Show vorsteht, hat schon des Öfteren großes Interesse an und ein Händchen für echte Talente bewiesen.

Unser Star für Oslo auf Pro7

In acht Shows wird der Kandidat für den Eurovision Song Contest 2010 ermittelt werden. Dabei teilt sich ProSieben mit der ARD die Sendungen: Die ersten fünf werden ab dem 02. Februar 2010 jeden Dienstag um 20.15 Uhr auf dem Privatsender ausgestrahlt, zum Viertelfinale wechselt man dann zum Ersten, kommt noch einmal für das Halbfinale zu Pro7 zurück, um dann im Finale am 12. März 2010, einem Freitag, wieder auf der ARD zu landen.

Die Jury bei der Show, in der sich durch Telefon und SMS Abstimmung des Publikums die Reihen der Kandidaten lichten, wird stetig wechseln – so sind zur Zeit Sarah Connor, Jan Delay und Marius
Müller-Westernhagen bekannt. Die Moderation übernimmt Matthias Opdenhövel, der nach seiner Arbeit beim Radio Lippe und dem Musiksender Viva das Musikquiz „Hast Du Töne?“ und für Stefan Raab dessen Sportevents und „Schlag den Raab“ moderierte. Unterstützt wird er von Sabine Heinrich, die für den WDR bei 1Live moderiert.

Die Castingshow für den Grand Prix läuft ab Februar

Nachdem sich Deutschland bei den letzten Grand Prix Auftritten selten bis gar nicht hervortun konnte, wurde wohl jemandem klar, dass man weder mit Komponisten in Daueranstellung, noch mit schrillen Events oder mit öden Halb-Stars punkten kann. Die Gewinner der letzten Jahre beim Eurovision Song Contest sind allesamt nicht durch übertriebene Showeinlagen oder dem tumben Folgen von Trends aufgefallen, sondern durch ehrliche Musik, die auch durchaus die Eigenheiten des Landes widerspiegelte.

Vielleicht funktioniert ja genau dieser Ansatz nun bei „Unser Star für Oslo“ auf Pro7 und dem Ersten, damit der Grand Prix nicht schon wieder eine Nullnummer wird.

3 Meinungen

  1. Nicolas C Lange auf youtube !!

  2. Stefan Raab wird langsam erwachsen – eine gute Plazierung beim Song Contest 2010 ist für ihn scheinbar eine Herzenssache geworden, und dies merkt man ihm auch jeder Sekunde der Show an.

    Für die „DSDS“-Klientel mag die Sendung ohne die Bohlenschen Seitenhiebe und einen gewissen Soap-Charakter sicherlich langweilig sein – für den Rest der Zuschauer, der sich für Musik interessiert, ist es hingegen eine Offenbarung.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.