Unser Song für Deutschland: Lenas Lied für den Eurovision Song Contest 2011 gesucht

Nach Lenas Erdrutschsieg bei dem letztjährigen Eurovision Song Contest in Oslo wird es in diesem Jahr keine nationale Vorausscheidung geben. Bei „Unser Song für Deutschland“ wird es zumindest nicht darum gehen, wer für Deutschland antreten darf.

Deutschland und ganz Europa waren noch ganz von Lenas letztjährigem Siegertitel „Satelite“ verzückt als die Stimmen immer lauter wurden, sie solle auch 2011 für Deutschland antreten.

Bereits Ende Mai 2010 verkündete Stefan Raab, dass sie wieder für uns singen wird, und bald war es dann auch von Seiten der ARD, die Veranstalterin des Eurovision Song Contest 2011, klar, dass Lena ohne Konkurrenten ins Rennen gehen wird.

Unser Song für Deutschland und die schwierige Auswahl

Damit der eingefleischte Fan des Grand Prix aber nicht auf ein nationales Casting im Vorfeld verzichten muss, wird in diesem Jahr ein besonderes Format gewählt. Lena wird also doch ihre Sangeskünste dem Urteil der Jury an den Bildschirmen unterwerfen müssen. Mit ganzen 12 Songs wird sie antreten und 12 mal gegen sich selbst singen.

Das Format für „Unser Song für Deutschland“ sieht wie folgt aus: Am 31. Januar und am 7. Februar wird Lena auf Prosieben je 6 neue Songs zum besten geben, über die dann das Publikum urteilen wird. Am 18. Februar wird sie dann in der ARD nochmal mit den Siegertiteln aus den beiden Halbfinals antreten, bevor endlich feststeht, welchen Song Lena singen wird, wenn es vor europäischem Publikum ums Ganze geht.

Bis dahin wird sich ihre Stimme auch hoffentlich von diesem Marathon erholt haben.

Inwieweit jedoch die „Unser Song für Deutschland“-Shows die jüngeren Lena-Fans und langjährige Fans des Grand-Prix zusammenführen werden, bleibt abzuwarten. Die Stimmung hierzu scheint inzwischen etwas skeptischer geworden zu sein und es bleibt fraglich, ob uns Lena ein Jahr, nachdem sie uns alle mit ihrem Sieg in Oslo verzaubert hatte, bei der Stange halten kann.

Der Eindruck ihres großen Talents und des glanzvollen Siegs im letzten Jahr werden bleiben, aber der Druck ist enorm hoch. Wird sie ihren Erfolg nicht wiederholen können, so wird immer ein bitterer Beigeschmack bleiben, und vielleicht wäre es für sie besser gewesen, als strahlende Siegerin die Bühne des Eurovision Song Contests zu verlassen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.