TV Casting: wie verhält man sich?

Ein TV Casting für eine Reality Show sucht alles – nur keine Schauspieler. Von daher braucht man sich als Bewerber keine Sorge darum zu machen, dass man nicht professionell genug ist. Wollten Reality Shows Profis, so gäbe es genug junge und gut ausgebildete Schauspieler, die sich über die Chance freuen würden.

Allerdings müsste dann auch die Bezahlung besser sein. Denn als Laie bekommt man in der Regel nicht mehr als den Standardsatz für eine Komparsenrolle mit Text. Im TV Casting wird deshalb auch keine sonderliche Vielfalt gesucht, sondern eine Authentizität, die dann in den pseudo-dokumentarischen Scripted Reality Sendungen zum gezielten Einsatz kommen soll. Dies vorher zu bestimmen ist schwer – aus dem Bauch heraus zu entscheiden mag die Damen und Herren vom TV Casting mehr überzeugen.

TV Casting bestehen: So wirds gemacht!

1

Bewerbung

Um zu einem TV Casting zu kommen kann man sich entsprechende Anzeigen aus der Zeitung oder dem Internet suchen oder sich bei einer Casting-Agentur anmelden. Diese möchte manchmal für ihre Dienste Geld sehen, manchmal auch nicht.
2

Einladung

Man bekommt eine Einladung mit einer Uhrzeit und einem Ort, meistens aber ohne Angabe des Projekts – dies erfährt man vor Ort oder auch erst, wenn man sich mit dem Casting-Director trifft.
3

Warten

Da der Aufruf an eine Vielzahl von Menschen ausgeht, muss man sich selbst mit Termin in Geduld üben.
4

Verwaltung

Man unterschreibt meistens eine Erklärung, nichts von dem Projekt preiszugeben. Manchmal muss man angeben, ob man bereits bei einer Reality Show mitgewirkt hat.
5

TV Casting

Rückt man zum eigentlichen TV Casting vor, so sollte man ganz natürlich sein – soweit dies möglich ist, wenn man keinerlei Kameraerfahrung hat. Sich schauspielerisch zu verbiegen und auswendig gelernte Texte aufsagen, bringt nichts und wirkt meistens auch nicht gelungen.
6

Aufgabe

Man bekommt eine Aufgabe, eine Situation, gestellt, in der man sich entsprechend verhalten soll. Manchmal spielt man mit jemandem gemeinsam, manchmal muss man nur Fragen in die Kamera beantworten. Der Ablauf ist von Fall zu Fall unterschiedlich.
7

Ansatz des Filmteams

Für das Casting-Team ist nicht von Interesse, ob man sich verspricht, ob die Kleidung richtig sitzt oder ob man Talent beweist. Hier zählt nur die Aufgabenstellung der Doku-Soap und die Frage, ob man vom Typ hineinpasst, sich einigermaßen vor der Kamera präsentieren kann und dabei überzeugend, sprich: natürlich, wirkt.
8

Zusage oder Absage

In der Regel kann man selbst nicht erkennen, warum es zu einer Zusage oder Absage kommt. Es kann auch geschehen, dass man für den konkreten Moment abgelehnt wird, aber zu einem späteren Zeitpunkt im Archiv gefunden wird für ein anderes Projekt.
9

Nervosität

Viele haben mit einer gewissen Nervosität vor der Kamera zu kämpfen. Zum einen ist dies völlig normal und die Mitarbeiter haben dafür auch Verständnis. Zum anderen kann dies aber bedeuten, dass ein solcher Job vielleicht doch nichts ist, denn beim TV Casting ist man mit nur wenigen Leuten im gleichen Raum – beim tatsächlichen Dreh springt ein ganzes Filmteam herum.

Weiterführende Links

Sie singen lieber oder können Kunststücke? Dann lesen Sie hier, wie Sie beim Supertalent bestehen können: http://tv.germanblogs.de/archive/2010/08/28/supertalent-casting-wie-macht-man-mit-wie-kommt-man-weiter.htm

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.