Waschnüsse: Tipps zur Anwendung und zum Kauf

Die Waschnuss wächst in Indien, Pakistan und Nepal auf Bäumen. Diese Bäume können 25 Meter hoch werden und der Stamm kann einen Umfang von drei bis fünf Meter erreichen. Wenn die Waschnüsse im September geerntet werden sind sie klebrig, orange und so groß wie eine Haselnuss. Die Nüsse müssen getrocknet werden, damit man sie zum Waschen oder Putzen verwenden kann.

Der Stoff Saponin, der in den meisten Waschnüssen zu 15 Prozent enthalten ist, sorgt für die Waschwirkung. Je nach Erntezeit und Alter des Baumes kann der Wirkstoff in der Nuss variieren.

Doch auf was müssen die Konsumenten achten, wenn Sie die Waschnüsse kaufen und anwenden?

Waschnüsse benutzen: So wirds gemacht!

1

Waschnüsse kaufen

  • Waschnüsse können Sie im Fachgeschäft (z.B. Dritte Welt Laden) oder im Internet kaufen.
  • Wenn Sie Nüsse im Internet bestellen, dann sollten auf der Homepage auch nützliche Tipps zum Produkt stehen (z.B. Anbaugebiet, Verwendung).
  • Wenn Sie die Nüsse im Laden kaufen, dann sollten Sie darauf achten, dass diese nicht klebrig sind.
2

Anwendung der Waschnüsse

  • Die besonderen Nüsse können Sie als Naturprodukt (Nussschalen), Pulver oder als Flüssigwaschmittel kaufen.
  • Wenn Sie das reine Naturprodukt erworben haben, dann geben Sie, je nach Verschmutzung der Wäsche, 3-7 Nussschalen in einem Baumwollbeutel direkt zur Wäsche dazu.
  • Da die Nüsse keinen Geruch an die Wäsche abgeben, können Sie zusätzlich Duftstoffe hinzugeben.
  • Die Wäsche kann mit den Nüssen bei 30 bis 90° Grad gewaschen werden.
  • Wenn Sie bei niedrigen Temperaturen waschen, können Sie die Nussschalen ein zweites Mal verwenden. Legen Sie dafür ein bis zwei neue Nussschalen zusätzlich in den Baumwollbeutel.
  • Die Nussschalen greifen die Farbe der Wäsche nicht an.
  • Wenn Sie die Waschnüsse kochen, dann können Sie den Sud als Shampoo, Flüssigseife (hochkonzentrierter Sud), Allzweckreiniger und Pflanzenschutzmittel verwenden.
  • Eine Familie mit 2 Kindern kommt mit einem Kilo des natürlichen Waschmittels ca. 1 Jahr aus.

2 Meinungen

  1. Ich habe mal Waschnüsse benutzt und die Wäsche roch danach irgendwie „nach nichts“. Welche Duftstoffe kann man denn dazu geben und in welcher Form? Daraus werde ich grade nicht wirklich schlau 🙂

  2. Hallo Beautymelie,

    das stimmt, dass waschnüsse geruchsneutral sind. Wenn du deiner Wäsche einen frischen Duft verleihen möchtest, dann kannst Du zum einen einen biologischen Weichspüler oder spezielle ätherische Öle (z.B. Lavendel, Zitronenöl, Rosenöl usw.) für Deine Wäsche benutzen. Einfach wenige Tropfen in das Weichspülfach Deiner Waschmaschine geben. Viele Versandhäuser, die sich auf umweltbewusste Produkte spezialisiert haben, bieten diese Öle und Weichspüler an.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.