Briefmarkenbörse Berlin: Karten und Infos zur Messe der Philatelisten

Auch in Zeiten der E-Mail, der Briefmarkenautomaten und Briefmarkenvordrucke auf Briefumschlägen haben sich die Philatelisten, die Briefmarkensammler, ihr Hobby bewahrt und sind weiterhin auf der Jagd nach der ganz besonderen Marke.

Auf der Briefmarkenbörse Berlin treffen sich die Jäger und Sammler der Szene und tauschen sich über Neuigkeiten aus.

Das Programm Briefmarkenbörse Berlin

Die Internationale Briefmarken-Messe Berlin findet jährlich im Oktober auf dem Messegelände am Funkturm statt. An den jeweils zwei Ausstellungstagen werden Briefmarken, Briefe und Postkarten aus der ganzen Welt und aus verschiedenen Zeiten gezeigt. Außerdem finden auf der Ausstellung viele Fachvorträge, ein geschichtliches Symposium und ein Beratungsangebot der Prüfer und Verbände statt.

Weiterhin zeigen Händler, wie zum Beispiel die Deutsche Post, ihre Neuheiten und Sonderbriefmarken. Zusätzlich gibt es eine Sonderausstellung der Forschungsgemeinschaft Berlin, die das Programm der Briefmarkenbörse Berlin abrundet.

Die Forschungsgemeinschaft, die sich auf die Postgeschichte und die Stempelformen derVorphilatelie spezialisiert hat, feiern auf der Messe in Berlin ihr 50jähriges Jubiläum.

Karten für die Briefmarkenbörse

Karten für die Briefmarkenbörse Berlin kosten in der Regel am ersten Ausstellungstag fünf Euro und am zweiten Messetag 3 Euro. Ein Kombiticket können Sie für sechs Euro kaufen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.