The Yellow Sea: intelligenter Thriller aus Südkorea

The Yellow Sea: Handlung

Ku-Nam steckt in großen Schwierigkeiten. Sowohl Frau als auch die kleine Tochter des armen Taxifahrers sind verschwunden. Mit Ihnen das Geld, welches er sich zu allem Überfluss von chinesischen Gangstern geliehen hat. Seine von Verlusten geprägte Spielsucht bringt Ihn zusätzlich zur Verzweiflung – kurzum: so grau wie Ku-Nams Dasein ist lediglich das Wohnviertel, in welches er sich zurückzuziehen pflegt. Als der örtliche Gangsterboss Myung-Ga, welcher sich branchenunüblich in heruntergekommener Mode zu kleiden pflegt, auf Ku-Nam aufmerksam wird, bietet sich ein unerhoffter Ausstieg aus dem Teufelskreis. Dieser nimmt jedoch hier erst so richtig an Fahrt auf, denn der friedfertige Taxi-Fahrer soll in Südkorea einen wichtigen Geschäftsmann kaltstellen – ansonsten wiederfährt seiner Tochter genau eben jenes Schicksal.

Nachdem er das gelbe Meer („Yellow Sea“) in einem Flüchtlingstransport überwunden hat, beginnt er mit der Observation seiner Zielperson und der verzweifelten Suche nach seiner Frau. Während der Ihm dafür gewährten 10 Tage steigt die Spannung stetig, bevor sich die Ereignisse ab der Auftragsausführung explosionsartig überschlagen und Ku-Nam zwischen sämtliche Fronten gerät…

[youtube _S-GZnbXMsU]

Mehr Infos zu dem packendenden Thriller aus Südkorea

Wie auch schon sein Vorgänger „The Chaser“, welcher 2008 herauskam und ebenfalls dem Genre Thriller zugeordnet werden darf, wird auch „The Yellow Sea“ von allen erdenklichen Seiten in den Himmel gelobt. Der mit 142 Minuten Laufzeit überlange Streifen glänzt vor Allem durch die akribische Charakterstudie der Hauptdarsteller, welche gepaart mit dem Stimmung einfangenden Soundtrack sowie atemberaubenden Kameraaufnahmen realistisch gehaltener Kampf- und Verfolgungsszenen gar keine andere Möglichkeit zulassen, als in die Haut des sympathischen Taxifahrers ohne Heimat zu schlüpfen.

„The Yellow Sea“ (Thriller/Drama)
(Hwanghae)
Lond: Südkorea, 2010
Regie & Drehbuch: Hong-jin Na
Darsteller: Jung-woo Ha, Kim Yun-seok, Seong-Ha Cho,Chul-Min Lee
Filmstart Deutschland: 03.05.2012
Laufzeit: 141 Minuten

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.