The Vampire Diaries: Serie auf Pro7

The Vampire Diaries“ auf ProSieben basiert auf der Buchreihe von L.J. Smith, die schon Anfang der Neunziger veröffentlicht wurde. Der Plot allerdings dürfte die meisten Zuschauer spontan an die ultraerfolgreichen „Twilight“-Geschichten erinnern: Elena lebt in einer Kleinstadt, wo sie sich in ihren neuen Mitschüler verliebt, der sich als Vampir entpuppt. So weit, so oft gesehen. Doch die „Vampire Diaries“ scheinen etwas richtig zu machen, denn selten reagiert ein deutscher Sender so schnell und bringt eine amerikanische Serie nur wenige Monate nach der Premiere.

Teenagerdrama und Gruselstory: The Vampire Diaries

Der Trend mag nicht abreißen: Während „Buffy the Vampire Slayer“ und „Angel“ vor einigen Jahren noch als exotisch angesehen (und oftmals zu unrecht belächelt) wurden, konnten übernatürliche Elemente in Teenager-Schmonzetten durch diese Serien plausibel integriert werden („Smallville“ mag da einfallen) und schon bald folgten „True Blood“, die „Twilight“ Bücher und Filme, „Cirque du Freak“ („Mitternachtszirkus“) und nun eben die Vampir Tagebücher.

Doch bei den aktuellen Mystery-Serien und Halb-Horror-Filmen stellt man sich unweigerlich auch verschiedene Fragen, die die Freude an den Reihen nehmen könnten. Zum Beispiel, warum ein Jahrhunderte alter Vampir nichts besseres zu tun hat, als eine Kleinstadt-High-School zu besuchen. Auch fragt man sich, warum man all den hübschen Teenager-Idolen abnehmen soll, dass sie ein unglaublich düsteres Geheimnis mit sich herumtragen. Und ob man ständig an den alten Mythen kratzen muss, indem man die Blutsauger am Tage herumspazieren lässt, ganz zu schweigen davon, dass diese Vampire nun wirklich alles andere als gruselig sind.

Pro7 wagt sich nur vier Monate nach dem amerikanischen Start an die neue Serie

Eines jedoch muss man der neuen Serie auf ProSieben lassen: Sie ist bei weitem nicht so blutleer, wie die anderen Kuschel-Vampir-Storys der letzten Jahre. Das mag auch der Verdienst von Kevin Williamson sein, der vor den „Vampire Diaries“ die ebenso unglaublich erfolgreiche Serie „Dawson’s Creek“ erdachte und sich die Drehbücher für „Scream“ und „Ich weiß, was Du letzten Sommer getan hast“ einfielen ließ. Man kann also davon ausgehen, dass der Mann in beiden Genres zu Hause ist.

Die neue Serie wird ab dem 20. Januar 2010 auf ProSieben anlaufen.

3 Meinungen

  1. einfach nur geil diesem serie 1000mal besser als twilight

  2. dieses Atze eyy xD

    ja ich liebe diese serie und werde nie aufhören verdammt geil und verdammt huebsche jangs und mädels nat..=)
    geil ♥

  3. ich liebe diese Serie !ich vergötter sie ;D

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.