The Horsemen: Serienmörder mit biblischen Vorbild

Dennis Quaid spielt den Cop Aidan Breslin, der sich, neben seiner Trauer um seine verstorbene Frau und der Vernachlässigung seiner Kinder, um eine Reihe von Morden kümmern muss, die so bizarr wie unheimlich sind. Zudem scheint es eine Verbindung zwischen seiner Vergangenheit und den Opfern zu geben.

Die Reiter der Apokalypse als Vorlage für Serienmörder

Langsam kristallisiert sich heraus, dass die Morde inspiriert wurden durch die vier Reiter der Apokalypse aus der Offenbarung des Johannes: Krieg, Hunger, Seuchen und Tod. Eine besondere Botschaft soll durch die Greueltaten bekannt gegeben werden und Aidan Breslin muss sie entschlüsseln, bevor es zu spät ist.

Die Bedeutung der Figuren aus der Bibel ist zwar etwas umgedeutet worden, aber „The Horsemen“ versteht es dem Serienmörder-Genre neues Leben einzuhauchen. Dabei bedient der Film sich an gekonnten Vorgängern und wartet auch mit einem jener Plot Twists auf, für die M. Night Shyamalan („Sixth Sense“) bekannt ist.

The Horsemen – Dennis Quaid in spannendem Thriller

Regisseur Jonas Åkerlund gibt mit „The Horsemen“ sein Spielfilm-Debut und orientiert sich stark an den Vorbildern des Genres. Man sieht, durch den Inhalt bedingt, einige Anspielungen auf „Sieben“, aber auch auf die populäre „Saw“-Reihe. Zuvor war Jonas Åkerlund vor allem als Regisseur von Musikvideos aufgefallen. So drehte er Videos für Madonna („Ray of Light“), The Prodigy („Smack My Bitch Up“), Metallica („Whiskey in the Jar“), Blink 182 („I Miss You“) und für U2 („Beautiful Day“).

Nach seiner großen Zeit in den 80ern ist es ein wenig ruhig um Dennis Quaid geworden. In diesem Jahr ist er mit gleich zwei großen Produktionen im Kino vertreten. Zuerst wird mit ihm in der Hauptrolle Anfang August „G.I. Joe – Geheimauftrag Cobra“ starten, „The Horsemen“ folgt dann am 27.08.2009 im Kino.

[youtube s5hPp88VAEk]

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.