Viera Cast – IPTV Internet-Fernsehen von Panasonic

Fernsehen ist schon seit einiger Zeit nicht mehr das, was es früher einmal war. Das Publikum ist nicht mehr nur dem Programmangebot der Sender ausgeliefert, sondern immer mehr bahnen sich Sendungen und Shows ihre Wege auch über andere Möglichkeiten. Neben DVDs, Downloads einzelner Shows und Streams wird auch das Internet-Fernsehen (IPTV) für Zuschauer immer interessanter.

Internet-Fernsehen von Panasonic mit Viera HDTV Geräten

Über Breitbandinternetverbindungen lässt sich so ohne Qualitäts- oder Zeitverluste frei wählen, wann man welche Programminhalte sehen möchte. Wenn man seinen Computer nicht mit dem Fernseher verbunden hat, ist dies aber bislang nur auf dem Monitor möglich. Panasonic reagiert darauf jetzt mit seinem „Viera Cast“.

Zunächst funktioniert Viera Cast für Panasonic-Kunden, die ein Gerät aus der Viera HDTV Produktlinie besitzen. Mit einem L-G15, P-G15, L-V10, P-V10 oder P-Z1, einem LAN-Kabel und natürlich einer Internetverbindung kann man dann auf das IPTV von Panasonic zugreifen ohne dafür extra den Computer anwerfen zu müssen.

Das Viera Cast IPTV bietet freie Entscheidungen

Noch ist das Angebot an IPTV recht überschaubar: YouTube videos, das Google-Web-Album von Picassa, die Tagesschau der ARD, der Nachrichtensender Bloomberg und Eurosport können in Deutschland über Viera Cast abgerufen werden, während in den USA sich noch der Weather Channel und Amazon Video on Demand zum Angebot hinzu gesellen.

In Amerika so beliebte Spielereien wie der TiVo sind hierzulande kaum bekannt und auch das Umdenken in Bezug auf die Nutzung des Fernsehens scheint eher schleppend voranzugehen. Es dürfte also interessant werden, ob sich die IPTV Technik von Panasonic bei Viera Cast auch in Deutschland durchsetzen wird.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.