Take Shelter: beeindruckendes Drama mit Thriller-Atmosphäre

„Take Shelter“ lässt sich Zeit, seine Geschichte zu erzählen: Der Bauarbeiter Curtis (Michael Shannon) leidet unter sich wiederholenden Träumen, die seinen Tod und den seiner Familie in einem gigantischen Sturm prophezeien und schließlich handelt er. Er baut einen Bunker hinter dem Haus,  nimmt dafür einen unsicheren Kredit auf, verliert seinen Job und setzt die Gesundheit seiner taubstummen Tochter aufs Spiel. Von seiner Familie, die er durch sein Vorhaben retten will, entfernt er sich immer weiter, seine Nachbarn in der Kleinstadt in Ohio beginnen, ihn für verrückt zu halten. Und sie könnten sogar richtig liegen, denn Curtis“ Mutter (Kathy Baker) litt ihrerseits an paranoiden Wahnvorstellungen.

Take Shelter: Kritikerlob und Publikumserfolg beim Sundance Festival

Über fast den gesamten Zeitraum des Films lässt Jeff Nichols sein Publikum im Unklaren darüber, ob Curtis sich alles nur einbildet oder eine Art Noah ist, der eine neuzeitliche Arche errichtet. Dabei verbindet er im Film, der seine Premiere beim Sundance Film Festival feierte, Aspekte eines Endzeit-Katastrophen-Films mit einem Drama mit Thriller-Atmosphäre. Was in anderen Händen wie ein bunter und auseinander fallender Genre-Mix wirken könnte, gerät durch Regisseur und Drehbuchautor Nichols und vor allem seinem Hauptdarsteller Michael Shannon zu einer bemerkenswerten Studie über die Auswirkungen von Angst auf allen Ebenen.

Im Laufe der Vorbereitungen auf eine Naturkatastrophe, die vielleicht kommen könnte, wird die Anspannung für das Publikum physisch spürbar, die verschiedenen Aspekte der Angst ausgelotet – vor finanzieller Not, vor gesellschaftlicher Abkehr, vor dem Verlust der Familie und eben dem gewalttätigen Tod in einem Jahrhundertsturm. Dabei wird auch klar, dass Nichols nicht nur einen atmosphärisch dichten, spannenden und psychologisch anspruchsvollen Film abgeliefert hat, sondern eine Parabel auf die aktuellen Lebenssituationen auch des Publikums schrieb und filmte. Somit wird „Take Shelter“ auch zu einem wichtigen Zeitzeugnis einer unberechenbaren und unsicheren Welt.

[youtube I5U4TtYpKIc]

Psychologischer Thriller, Drama und Katastrophenfilm von Jeff Nichols

„Take Shelter“ war beim Sundance Film Festival ein Publikumsrenner und auch die Kritiker überschlugen sich vor Lob – derzeit werden Nichols‘ Film und Shannons Schauspiel als gute Anwärter auf die kommende Saison an wichtigen Preisen der Filmwirtschaft bis hin zum Oscar gehandelt. Das Thriller-Drama startet in Deutschland am 22. März 2012.

Take Shelter
Regie und Drehbuch: Jeff Nichols
Mit: Michael Shannon, Jessica Chastain, Tova Stewart, Shea Whigham, Katy Mixon, Kathy Baker
Studio: Hydraulx Entertainment, Grove Hill Productions
Vertrieb: Sony Pictures Classics
Kinostart: 22.03.2012

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.