Stars auf Eis: Die ersten Sieger

Ist die Kuh damit vom Eis? Gestern Abend lief die erste Live-Show der ProSieben Eisgala "Stars auf Eis". Die erste Live-Show hieß: Das erste Pärchen aus Promi und Profi musste vom Eis. Völlig zu Recht hat es den plumpen Muskelmann Pierre Geisensetter und seine farblose Partnerin Denise Biellmann erwischt. Genauso berechtigt: die Topwertung für die Sieger Oli und Kati, die die Eishalle tatsächlich kurzfristig in Stimmung versetzten. Da warens nur noch acht Paare, die kommenden Mittwoch wieder aufs Eis dürfen.

Mit der leicht gestiegenen Stimmung kamen auch die Quoten aus dem Keller: Bis zu 3,63 Millionen verfolgten die Eiskunstlauf-Show. In der werberelevanten Zielgruppe steigerte sich die Show mit Moderatorin Katarina Witt mit durchschnittlich 11,6 Prozent Marktanteil gegenüber der Vorwoche  (mit knapp 1,4 Mio. Zuschauern) deutlich.
Wenn die Witt jetzt noch das Moderieren lernen würde (peinlich: ihre ständigen Anspielungen unter der Gürtellinie wie "Ist dein Partener auch gekommen?"), könnte noch eine leidlich lustige Veranstaltung draus werden – und ProSieben das Quotenproblem endgültig vom Eis kriegen.

2 Meinungen

  1. Vielleicht lernt Frau Witt ja auch irgendwann noch, wie man „Pürette“ richtig ausspricht…

  2. Ich liebe stars auf Eis.Am meißten schätze ich Lucy und Silvio.Ohne euch ist es kein Stars auf Eis.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.