Sorge um Nino de Angelo: Ist der Krebs zurückgekehrt?

Nach einer Meldung der größten Boulevardzeitung Deutschlands musste Schlagersänger Nino de Angelo in eine Spezialklinik eingeliefert werden. Und die Sorgen, dass der Krebs zurückgekehrt ist, sind groß. Nino de Angelo erkrankte im Jahr 1996 an Lymphdrüsenkrebs und musste sich einer Chemotherapie unterziehen. Aber die genauen Umstände für seinen aktuellen Aufenthalt in einer Spezialklinik sind noch ungeklärt.

Nino de Angelo soll im Juni am gesamten Körper mit blauen Flecken übersät gewesen sein. Und auch im Mund seien ihm Äderchen geplatzt. In einer ersten Diagnose in Mallorca konnte lediglich festegestellt werden, dass sein Blut nicht richtig gerinnt. Und jetzt musste sich Nino de Angelo in eine deutsche Spezialklinik begeben. Die Zeit des Wartens beginnt.

Es bleibt zu hoffen, dass die ausstehenden medizinischen Befunde ein positives Ergebnis für Nino de Angelo zeigen. Denn wenn nach 12 Jahren der Krebs wieder zurückgekehrt sein sollte, dann wäre es für ihn ein erneuter Rückschlag.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.