Solitary: eine amerikanische Reality Show

Jeder Teilnehmer muss unterschiedliche Aufgaben erfüllen und ist dabei komplett auf sich selbst gestellt. Abgeschottet in einem geschlossenen, knapp zwei Quadratmeter großen Raum ‚Pod‚ können sie nur mit einer künstlichen Intelligenz namens Val kommunizieren. Dieser gibt ihnen Instruktionen, welchen sie vor laufender Kamera folgen müssen.

Solitary auf FOX Reality

Solitary war der erste Serienauftrag, den FOX Reality bekam und seit dem 29. Mai 2006 ausstrahlte. Nach nun vier Staffeln sah sich FOX aufgrund der Sendeplatzaufgabe gezwungen, die Reality Show abzusetzen. Die Ausstrahlung von FOX Reality endete am 18. April 2010 und wurde von dem Sender ‚National Geographic Wild‘ ersetzt.

Fans der bis dahin erfolgreichen Reality Show Solitary versuchen nun, eine Petition einzureichen, damit ein anderer Sender weitere Staffeln der Serie ausstrahlt.

Reality Show Solitary

Die Show bezeichnet sich selbst als soziales Experiment, welches das physische und mentale Durchhaltevermögen der Teilnehmer testet. Dabei werden sie alleine in einen Raum gesperrt und sind von ihren Konkurrenten isoliert. Der einzige Ansprechpartner ist ein computergesteuertes System names Val, der ihnen Anweisungen erteilt. Diese müssen die Teilnehmer vor laufender Kamera so gut wie möglich erfüllen.

Jede Episode trägt einen anderen Titel und konfrontiert die Mitspieler mit neuen Hürden, welche sie im Laufe der Show nehmen müssen. In jeder Staffel geht es darum, wie viel Einsamkeit ein Mensch ertragen kann. Dabei sind alle Mitstreiter nicht nur voneinander isoliert, sondern haben auch kein Zeitgefühl oder Kontrolle. Temperatur, Licht, Essen und Toilettengänge werden von außen  geregelt. Zudem werden sie nicht mit ihrem Namen, sondern nur mit einer Nummer angesprochen.

Um den Teilnehmern kleine Anreize zu bieten, durften sie in der ersten Staffel zwei Mal über Val miteinander kommunizieren sowie einen zweiminütigen Anruf machen. Während der zweiten Staffel wurde ihnen erlaubt, einen Brief an ihre Familie oder einen anderen geliebten Menschen zu schicken. Zudem wurde ein weiterer Anruf versteigert. Während der ersten Herausforderung in der dritten Staffel wurden je zwei Mitspieler in einen ‚Pod‚ gesteckt. In der achten Episode konnten sich die Finalisten über Val gegenseitig verspotten.

[youtube w-utghFuFHg]

Verlauf und Ziel der Reality Show

In jeder TV-Folge müssen die Teilnehmer Aufgaben in einer bestimmten Zeit erfüllen, welche sie entweder erfolgreich abschließen oder aufgrund mangelnder Performance ausscheiden. Ist ein Spieler am Rande seiner Kraft, kann er einen roten Knopf drücken und es vorzeitig beenden.

Besonders schmerzhaft sind die zusätzlichen Hürden ‚Treatments‚, welche die Spieler nehmen müssen, die den Test nicht bestanden haben. So kann es passieren, dass sie auf einem Bett aus schmalen Eisenstangen schlafen oder sich auf einem Stuhl drehen müssen, bis ihnen schwindelig ist.

Am Ende gibt es zwei Finalisten, welche die Isolation ausgehalten, die Aufgaben erfüllt und die zusätzlichen Hürden genommen haben. Sie spielen ein letztes Mal gegeneinander. Der Gewinner erhält 50.000 Dollar. Um den Showeffekt noch zu verstärken, sollen die Zuschauer glauben, dass Val den Sieger für immer in dem ‚Pod‘ einsperrt und ihn oder sie im Zuge einer letzten ‚Bestrafung‚ umbringt.

Weitere Informationen zu Solitary finden Sie hier…

Eine Meinung

  1. Hallo wer auch immer das „Recherchiert“ hat ist meiner Meinung wirklich unfähig:
    1. Es sind 8 Quadratmeter und nicht 2 (Wie soll man denn in 2 quadrat meter leben)
    2. Müssen die Tests meist nich in einer bestimmten Zeit geschafft werden
    3. Man kann bei den Tests nicht rausfliegen weil man eine „Mangelhafte Performance“ machte.

    4. Ach und das mit dem umbringen am Schluss ist auch nicht wahr… Der Gewinner wird nur angeblich gleich im nächsten experiment teilnehmen

    Lernt lesen oder englisch das würde viel helfen

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.