Promi Kocharena Müll Menü-Spezial: Containern bei VOX

Nach so vielen Spezialsendungen der Promi Kocharena gibt es nun am 12.08. 2012 um 20.15 Uhr eine ganz spezielle: Das Promi Kocharena Müll Menü-Spezial. Sicherlich stellt sich einem sofort die Frage, was ist das genau? Diese ist schnell beantwortet. Wie der Titel es schon verrät, nehmen eingeladene Prominente in der Kocharena für die Zubereitung der Speisen bei dieser Sendung ganz besondere Zutaten: Zutaten aus dem Privatgebrauch sowie von Großmarkthändlern oder Gemüsebauern, die eigentlich schon weggeschmissen werden sollten.

Aus Lebensmitteln, die also schon nicht mehr im Handel verkaufbar sind, wird in der Kocharena so ein leckeres Menü der ganz anderen Art gekocht. Dieses Mal treten gegeneinander an: das Prominenten-Team mit dem Sänger Ben, der Modertorin Janin Reinhardt und der Sängerin Fernanda Brandao gegen das Team der Profiköche Martin Baudrexel, Ralf Zacherl und Mario Kotaska. Das Gewinnerteam kann pro Gang 3.000 Euro für den guten Zweck spenden. Da heißt es nur noch: „An die Töpfe. Fertig. Los!“

Der Griff in die Tonne

Das sogenannte „Containern“ oder auch „Mülltauchen“ bedeutet die Mitnahme von weggeworfenen Lebensmitteln aus Mülltonnen. Der Suchende schaut meist in die Mülltonnen von Fabriken oder Supermärkten, da dort die Chance auf einen Ertrag größer ist. Durch die in Deutschland herrschende Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung werden häufig Lebensmittel entsorgt, obwohl sie noch gut sind, aber ihr Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist. So kommt es zu einer Rekordsumme in Deutschland von jährlich 6,5 bis 20 Millionen Tonnen Lebensmitteln, die weggeworfen werden. Benachteiligte und ärmere Mitmenschen, aber auch politisch engagierte Menschen, die ein Zeichen gegen die heutige Überflussgesellschaft setzen wollen, machen sich diese Wegwerf-Industrie zu Nutze und leben so von Lebensmitteln für lau.
[youtube x-C6s4WuTQc]

Das kritische Mindesthaltbarkeitsdatum

Diskussionsbedarf bei dem Thema des Mindesthaltbarkeitsgesetzes ist offensichtlich vorhanden und macht auch in der Politik schon seit langem die Runde.  Erst kürzlich forderte der Sprecher der Regierungskoalition, dass es eine Eindämmung der Menge dieser weggeworfener Nahrungsmittel geben müsse und eine andere Regelung zu finden sei. Darauf konterte die Bundesverbrauchsministerin Ilse Aigner von der CSU, dass alles nach EU-Richtlinien einheitlich geregelt sei und in Zukunft sich daran auch nichts ändere. Hier sind also bisher keine nennenswerten Veränderungen in Planung.

Doch sieht das Bundesverbrauchsministerium durchaus den verbesserten Aufklärungsbedarf bei den Herstellern, dem Handel und den Verbrauchern im Umgang mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum und beispielsweise werden oft Lebensmittel verfrüht weggeworfen. Zurzeit läuft daher eine große Studie zum Wegwerfverhalten des Handels und der Bürger.
[youtube bXuyjhqgs-k]

Das Müll Menü-Spezial

Ob nun die Spezialsendung als ein politisches Statement zu dem Thema „Richtiger Umgang mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum“ verstanden werden will oder nicht, bleibt unklar, doch sicher ist, dass sie dieses Tabu-Thema aufgreift und publik macht! Und wie wir ja alle aus dem Einmaleins der Medienprofis wissen: Es gibt keine schlechte Presse! Ob diese Sendung mehr als nur eine „Geschmacklosigkeit“ sein kann, urteilen Sie doch selbst in der Promi Kocharena Müll Menü-Spezial: am 12. August um 20.15 auf VOX!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.