Pflege, Kosten und Samen für fleischfressende Pflanzen

Die Pflege der fleischfressenden Pflanze

Um auch richtig gedeihen zu können, benötigen sie als Substrat ein Torf-Sand-Gemisch. Normales Leitungswasser darf auf keinen Fall verwendet werden, sondern es darf nur mit destilliertem oder deionisierten Wasser gegossen werden. Regenwaser ist auch nicht zu empfehlen.

Da der Ursprung der Karnivoren, so werden die fleischfressenden Pflanzen genannt, in Mooren oder Sümpfen zu finden ist, benötigen sie viel Wasser. Am besten lässt man im Untersetzer etwas Wasser stehen. Die Luftfeuchtigkeit sollte idealerweise bei 50 bis 90 Prozent, je nach Sorte, liegen. Es ist jedoch darauf zu achten, dass sich kein Schimmel bildet.

Fleischfressende Pflanze haben eine Winterruhe und dürfen in dieser Zeit nicht gegossen werden. Es gibt viele verschiedene Sorten dieser Pflanzen und die einzelne spezielle Pflege
ist am besten bei einem Fachhändler zu erfragen.

Kosten und Samen der fleischfressenden Pflanze

In der Regel sind fleischfressende Pflanzen teuer. Wer seine Pflanze von klein auf wachsen sehen will, der
muss sich Samen kaufen. Fachhändler und auch Onlineshops vertreiben Samen für fleischfressende Pflanzen
und die dazu nötigen Anleitungen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.